Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 3055
Codex
Inhalt Bl. 33r/36v-41r = Johannes von Gmunden: Äquatorientraktat nach Campanus von Novara, dt. Kurzfassung
Abbildung
  • Farbdigitalisat des Codex im Internet
  • Gastgeber S. 223 (Abb. 32) [= Bl. 30r]
Literatur
(in Auswahl)
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 2 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 845f. [online]
  • Emmanuel Poulle, Les instruments de la théorie des planètes selon Ptolémée: Équatoires et horlogerie planétaire du XIIIe au XVIe siècle, 2 Bde. (Centre de Recherches d'histoire et de philologie de la IVe Section de l'Ecole pratique des Hautes Etudes 5, Hautes Études médiévales et modernes 42 = Collection des travaux de l'Académie internationale d'Histoire des Sciences 27), Geneve/Paris 1980, Bd. 2, S. 791 (Nr. 7).
  • Kathrin Chlench, Johannes von Gmunden - Handschriftenverzeichnis, in: Johannes von Gmunden (ca. 1384-1442). Astronom und Mathematiker, hg. von Rudolf Simek und Kathrin Chlench (Studia Medievalia Septentrionalia 12), Wien 2006, S. 195-223, hier S. 198.
  • Kathrin Chlench, Johannes von Gmunden deutsch. Der Wiener Codex 3055. Deutsche Texte des Corpus astronomicum aus dem Umkreis von Johannes von Gmunden (Studia Medievalia Septentrionalia 13), Wien 2007, S. 387-415 (Textabdruck von 33r-41r mit nhd. Übersetzung).
  • Christian Gastgeber, Astronomie und Astrologie im Mittelalter zwischen den Kulturen, in: Andreas Fingernagel (Hg.), Juden, Christen und Muslime. Interkultureller Dialog in alten Schriften. Mit Beiträgen von Andreas Fingernagel, Ernst Gamillscheg, Christian Gastgeber, Solveigh Rumpf-Dorner, Friedrich Simader (Publikation anlässlich der Ausstellung 'Juden, Christen und Muslime. Interkultureller Dialog in alten Schriften' im Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek vom 7.5.2010 bis 7.11.2010), Wien 2010, S. 177-252, hier S. 222, 223 (Abb. 32).
  cg, Oktober 2011

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].