Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 3217
Codex noch II + 129 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Lat.-dt. Sammelhandschrift, darin dt.:
'Secretum secretorum', dt. (Fassung G2) [Bl. 81r-84r]
'Bartholomäus' (Auszug) / 'Verworfene Tage' [Bl. 84r-118v, 128r]
Meister Albrant: 'Roßarzneibuch' (unvollständig) [Bl. 126r-127r]
Vaterunser [Bl. 127va]
Ave Maria [Bl. 127va]
Die zwölf Stücke des Glaubens im Munde der Apostel [Bl. 127va]
Rezept [127vb]
Blattgröße 220 x 150 mm
Schriftraum 185 x 105 mm
Spaltenzahl 1 (Bl. 127v: 2)
Zeilenzahl 28-32 (Bl. 81r-118v), 34-38 (Bl. 126r-127v)
Entstehungszeit Ende 14. Jh. (Menhardt S. 886); 15. Jh. (Eis [1960] S. 13)
Schreibsprache österr. (Menhardt S. 887)
Abbildung ---
Literatur
  • Tabulae codicum manu scriptorum praeter graecos et orientales in Bibliotheca Palatina Vindobonensi asservatorum, edidit Academia Caesarea Vindobonensis, Vol. II: Cod. 2001-3500, Wien 1868, S. 235f. [online]
  • Joseph Haupt, Ueber das md. Arzneibuch des Meisters Bartholomaeus, in: Sitzungsberichte der phil.-hist. Classe der kaiserl. Akad. der Wissenschaften, Bd. 71, Wien 1872, S. 451-566, hier S. 480-490 (mit Abdruck von Bl. 87r-87v, 94r, 117v-118v, Textproben von Bl. 88r-117r), 511f. (mit Textproben von Bl. 81r-84r), 517 (mit Textprobe von Bl. 82v/83r). [online]
  • Wendelin Toischer, Die altdeutschen Bearbeitungen der Pseudo-Aristotelischen Secreta-Secretorum, in: Programm des K.K. Deutschen Neustädter Staats-Ober-Gymnasiums zu Prag am Schlusse des Schuljahres 1884, S. 1-36, hier S. 8.
  • Gerhard Eis, Meister Albrants Roßarzneibuch im deutschen Osten (Schriften der Deutschen Wissenschaftlichen Gesellschaft in Reichenberg 9), Reichenberg 1939 (Nachdruck [Documenta Hippologica] Hildesheim/Zürich/New York 1985), S. 11.
  • Gerhard Eis, Meister Albrants Roßarzneibuch. Verzeichnis der Handschriften, Text der ältesten Fassung, Literaturverzeichnis, Konstanz 1960, S. 13.
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 2 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 885-887. [online]
  • Gerhard Eis, Tiere aus der Phiole, in: Centaurus 10 (1964), S. 29-34, hier S. 33.
  • Wolfgang Hirth, Studien zu den Gesundheitslehren des sogenannten "Secretum secretorum". Unter besonderer Berücksichtigung der Prosaüberlieferungen, Diss. Heidelberg 1969, S. 106, 173.
  • Heribert A. Hilgers, Versuch über deutsche Cisiojani, in: Poesie und Gebrauchsliteratur im deutschen Mittelalter. Würzburger Colloquium 1978, hg. von Volker Honemann, Kurt Ruh, Bernhard Schnell und Werner Wegstein, Tübingen 1979, S. 127-163, S. 154.
  • Regula Forster, Das Geheimnis der Geheimnisse. Die arabischen und deutschen Fassungen der pseudo-aristotelischen Sirr al-asrār / Secretum secretorum (Wissensliteratur im Mittelalter 43), Wiesbaden 2006, S. 148-150, 284-292 (mit Abdruck von Bl. 81r-84r).
Archivbeschreibung Hermann Menhardt (1929) 5 Bll.
  Mitteilungen von Marco Heiles
Manuel Bauer, Juni 2018