Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 5327
Codex
Inhalt Naturkundlich-geomantische Sammelhandschrift; darin u.a.:
Bl. 1 = Rezept
Bl. 1v = Gebete
Bl. 176ra = 'Greisenklage'
Bl. 179v = Wünschelrute-Beschwörung
Blattgröße 300 x 210 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 40-41
Besonderheiten Schreiber: Johannes für den Pleban von Ulm (Bl. 188v)
Entstehungszeit 1469 (Bl. 188v)
Schreibsprache schwäb. (Menhardt S. 1134)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Eis Tafel X [= Bl. 179v]
  • Rischpler Abb. 5 [= Bl. 160r]
Literatur
(in Auswahl)
  • Johannes Bolte, Zur Geschichte der Losbücher, in: ders. (Hg.), Georg Wickrams Werke, Bd. 4 (Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart 230), Tübingen 1903, S. 276-341, hier S. 294, Anm. 6, S. 295, Anm. 2. [online]
  • Ernst Zinner, Verzeichnis der astronomischen Handschriften des deutschen Kulturgebietes, München 1925, S. 114 (Nr. 3342), S. 123 (Nr. 3636).
  • Fritz Saxl, Verzeichnis astrologischer und mythologischer illustrierter Handschriften des lateinischen Mittelalters II: Die Handschriften der National-Bibliothek in Wien (Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Jg. 1925/26, 2. Abhandlung), Heidelberg 1927, S. 142-150. [online]
  • Franz Unterkircher, Inventar der illuminierten Handschriften, Inkunabeln und Frühdrucke der Österreichischen Nationalbibliothek, Teil 1: Die abendländischen Handschriften (Museion. Veröffentlichungen der Österr. Nationalbibliothek, N.F. 2,2,1), Wien 1957, S. 106.
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 2 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 1130-1134. [online]
  • Gerhard Eis, Altdeutsche Zaubersprüche, Berlin 1964, S. 147-149 und Tafel X.
  • Hans-Dieter Mück, Zur Verfasserschaft der sog. 'Greisenklage'. In: Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein Gesellschaft 3 (1984/85), S. 267-278, hier S. 274 (Nr. 3).
  • Monika Franz, Die Handschriften aus dem Besitz des Philipp Eduard Fugger mit Berücksichtigung der Handschriften des Johannes Schöner in der Österreichischen Nationalbibliothek, in: Codices Manuscripti 14 (1988), S. 61-133, hier S. 83.
  • David Juste, Les Alchandreana primitifs. Étude sur les plus anciens traités astrologiques latins d'origine arabe (Xe siècle) (Brill's Studies in Intellectual History 152; Brill's Texts and Sources in Intellectual History 2), Leiden 2007, S. 386-388.
  • Susanne Rischpler, Zwischen Handschrift und Blockbuch: der Codex Den Haag, Museum Meermanno-Westreenianum, 10 C 20, in: Codices Manuscripti & Impressi 97/98 (2014) 53-66, hier S. 59f. und 66 (Abb. 6).
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken, >>> Direktlink zu dieser Hs. [online]
  • Österreichische Nationalbibliothek - Gesamtkatalog Quicksearch (früher: HANNA-Katalog), >>> Direktlink zu dieser Hs. [online]
  Mitteilungen von Marco Heiles
Jürgen Wolf / Klaus Graf, Juni 2015

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].