Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgq 186
Codex noch 48 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r = Titel
Bl. 2r-41v = Johannes Rothe: 'Lob der Keuschheit' (s)
Bl. 42r-48v = Marquard von Lindau: 'Eucharistie-Traktat' [Ausschnitt] (OO)
Blattgröße 220 x 146 mm
Schriftraum 148-154 x 91-94 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 27-29 (Text I), 25-26 (Text II)
Versgestaltung Verse des Reimtextes abgesetzt
Entstehungszeit Mitte 15. Jh. (Neumann S. XXIV); 2. Hälfte 15. Jh. (70er Jahre) (Sudermann S. 248); 2. Hälfte 15. Jh. (Hofmann S. 150)
Schreibsprache elsäss. (Neumann S. XXIV); alem. (Hofmann S. 150)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 35. [online]
  • Hans Neumann (Hg.), Johannes Rothe, Das Lob der Keuschheit. Nach C.A. Schmids Kopie einer verschollenen Lüneburger Handschrift (Deutsche Texte des Mittelalters 38), Berlin 1934, S. XXIII-XXV, 159-162 (Abdruck des Schlußkapitels).
  • Hans Hornung, Daniel Sudermann als Handschriftensammler. Ein Beitrag zur Straßburger Bibliotheksgeschichte, Diss. (masch.) Tübingen 1956, S. 247-249. [online]
  • Annelies Julia Hofmann, Der Eucharistie-Traktat Marquards von Lindau (Hermaea N.F. 7), Tübingen 1960, S. 149f. (Nr. 49).
  • Volker Honemann, Rothe, Johannes, in: 2VL 8 (1992), Sp. 277-285 + 2VL 11 (2004), Sp. 1333, hier Bd. 8, Sp. 282 (mit falschen Blattangaben).
Archivbeschreibung Kurt Vogtherr (1934) 2 Bll.
  Januar 2015

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].