Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgq 1135
[früher Privatbesitz Antiquariat Ludwig Rosenthal, München, Nr. 1889/65,1108; davor Privatbesitz Carl Förster'sche Kunstauction, München, Nr. 1883/2428]
Codex
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Catalog der Bibliothek des ehem. Carthäuserklosters Buxheim aus dem Besitze seiner Erlaucht des Herrn Hugo Grafen von Waldbott-Bassenheim. XXX. Carl Förster'sche Kunstauction, Abteilung II: Bibliotheca Buxiana, München 1883, S. 130 (Nr. 2428). [online]
  • Ludwig Rosenthal. Katalog 65. Auswahl seltener Werke aus der älteren deutschen Sprache und Literatur. Nebst Anhang: Histor. u. satyr. Flugblätter (Einblattdrucke) mit gereimtem Text, München [ca. 1889], S. 110 (Nr. 1108).
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 197. [online]
  • Georg Hofmann, Seuses Werke in deutschsprachigen Handschriften des späten Mittelalters, in: Fuldaer Geschichtsblätter 45 (1969), S. 113-206, hier S. 139 (Nr. 42).
  • Wolfram D. Sexauer, Frühneuhochdeutsche Schriften in Kartäuserbibliotheken. Untersuchungen zur Pflege der volkssprachlichen Literatur in Kartäuserklöstern des oberdeutschen Raums bis zum Einsetzen der Reformation (Europäische Hochschulschriften I,247), Frankfurt a.M. u.a. 1978, S. 147.
  • Paul Needham, The Library of Hilprand Brandenburg, in: Bibliothek und Wissenschaft 29 (1996), S. 95-125, bes. S. 106 (Nr. 2).
  • Oliver Auge, Frömmigkeit, Bildung, Bücherliebe - Konstanten im Leben des Buxheimer Kartäusers Hilprand Brandenburg (1442-1514), in: Bücher, Bibliothek und Schriftkultur der Kartäuser. Festgabe zum 65. Geburtstag von Edward Potkowski, hg. von Sönke Lorenz (Contubernium 59), Stuttgart 2002, S. 399-421, bes. S. 417.
  • Buxheim and its Library [Last updated 7 January, 2008] (1883: Nr. 2428). [online]
  Mitteilungen von Sine Nomine
April 2016

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].