Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgq 1588
Codex 217 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-156v = Felix Fabri: 'Biechlin von der menschwerdung Jesu Christi und wirdt genempt das hirtlin'
Bl. 157r-217v = Felix Fabri: 'Tractetli von der ewigen selikait'
Besonderheiten Im Dominikanerinnenkloster Medlingen von Felicitas Lieberin geschrieben; mit einem eingeklebten Holzschnitt
Entstehungszeit 1504
Schreibsprache schwäb. (Degering S. 293)
Abbildung ---
Literatur
  • Antiquar Wilhelm Birett, XI. Verzeichniss von 250 verschiedenen Manuscripten auf Pergament und Papier aus dem Mittelalter und den folgenden Jahrhunderten [---], welche am 28. Mai 1833 und den folgenden Tagen [...] versteigert werden, Augsburg 1833, S. 57 (Nr. LIII). [online]
  • Katalog der nachgelassenen Bibliotheken der Gebrüder Christ. und Clemens Brentano, welche Dienstag den 5. April 1853 [...] bei J. M. Heberle in Köln öffentlich versteigert [...] werden, Köln 1853, S. 4 (Nr. 28). [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 295. [online]
  • Kurt Hannemann, Fabri, Felix, in: 2VL 2 (1980), Sp. 682-689 + 2VL 11 (2004), Sp. 435f., hier Bd. 2, Sp. 684.
  • Balázs J. Nemes, Dis buch ist iohannes schedelin. Die Handschriften eines Colmarer Bürgers aus der Mitte des 15. Jahrhunderts und ihre Verflechtungen mit dem Literaturangebot der Dominikanerobservanz, in: Kulturtopographie des deutschsprachigen Südwestens im späteren Mittelalter. Studien und Texte, hg. von Barbara Fleith und René Wetzel (Kulturtopographie des alemannischen Raums 1), Berlin/New York 2009, S. 157-214, hier S. 178.
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Grundlegende Informationen zum Kloster Mödlingen hat Klaus Graf zusammengetragen (vgl. Archivalia).
  Mitteilungen von Regina Cermann, Balázs J. Nemes, Sine Nomine
August 2016