Aufbewahrungsort [a] Berlin, Deutsches Historisches Museum, Inv.-Nr. Do 65/1509.1-2
Fragment 1 Blatt
Aufbewahrungsort [b] Berlin, Staatsbibl., Fragm. 114
[früher Universitätsbibl., Mscr. iur. 96]
Fragment 1 Blatt
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Schlüssel des sächsischen Landrechts'
Blattgröße ca. 385 x 260 mm
Schriftraum 295 x 200 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 42
Entstehungszeit 15. Jh. (Homeyer S. 28)
Schreibsprache nd. (Homeyer S. 29)
Abbildung Oppitz [1992] S. 963f. (= [b] vollständig)
Literatur
(Hinweis)
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 28f. (Nr. 138).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 357 (Nr. 79).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. III/1: Abbildungen der Fragmente, Köln/Wien 1992, S. 963f.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Ergänzungen zu "Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften", in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germ. Abt. 131 (2014), S. 400-417, hier S. 401, 403 (Nr. 95a).
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Das Blatt aus dem Deutschen Historischen Museum war bisher nicht bekannt.
  Mitteilungen von Sine Nomine, Ulrich-Dieter Oppitz
Juli 2014