Aufbewahrungsort Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Hs. 80061
Codex 161 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Ulmannus: 'Buch der Heiligen Dreifaltigkeit' (N)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Hermann Peters, Die Chemie des Markgrafen Friedrich I. von Brandenburg, in: Mitteilungen aus dem germanischen Nationalmuseums 1893, S. 98-108. [online]
  • Herwig Buntz, Das 'Buch der Heiligen Dreifaltigkeit'. Sein Autor und seine Überlieferung, in: ZfdA 101 (1972), S. 150-160, hier S. 156.
  • Lotte Kurras, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften, Zweiter Teil: Die naturkundlichen und historischen Handschriften, Rechtshandschriften, Varia (Kataloge des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg 1,2), Wiesbaden 1980, S. 68f. [online]
  • Uwe Junker, Das 'Buch der Heiligen Dreifaltigkeit' in seiner zweiten, alchemistischen Fassung (Kadolzburg 1433), (Kölner medizinhistorische Beiträge 40), Köln 1986, S. 368.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann und Gisela Fischer-Heetfeld, Bd. 1, München 1991, S. 37-39 (Nr. 2.1.7) und Abb. 7. [S. 1-80, Abb. 1-38, S. 1*-12* online] [S. 81-160, Abb. 39-76 online] [S. 161-240, Abb. 77-126, S. 13*-24* online] [S. 241-336, Abb. 127-165 online] [S. 337-560, Abb. 166-231 online]
  • Joachim Telle, Ulmannus, in: 2VL 11 (2004), Sp. 1573-1580, hier Sp. 1573f.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Sine Nomine
April 2018