Aufbewahrungsort Berlin, Staatl. Museen - Kupferstichkabinett, Cod. 78 A 14
Codex noch 127 Blätter (je ein Blatt fehlt nach 15 und 16)
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1v-109vb = Raimund von Capua: 'Leben der hl. Katharina von Siena', dt. ('Ein geistlicher Rosengarten') (Bl)
Bl. 111ra-vb = Johannes von Indersdorf: 'Von dreierlei Wesen der Menschen' [fragmentarisch]
Bl. 112ra-120va = 'Margareta von Ungarn' / Übersetzung I
Bl. 120vb-125vb = 'Vom Königssohn von Frankreich'
Bl. 125vb-127va = 'Die Wette um Wahrheit oder Lüge'
Blattgröße 318 x 212 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 34-37, ab 120vb 41-43
Besonderheiten 42 (von ursprünglich 43) kolorierte Federzeichnungen; Schreiberin: Elisabeth Warüssin, Schwester im Dominikanerinnenkloster St. Katharina in Augsburg (Bl. 109vb; s.u. Ergänzender Hinweis)
Entstehungszeit 1466 (Bl. 109vb)
Schreibsprache schwäb.
Abbildung
  • Lehmann-Haupt Abb. 96 [= Bl. 96r]
  • Hamburger Abb. 9.19 [= Bl. 28r]
  • Kat. dtspr. ill. Hss. Abb. 51.52 [= Bl. 78r]
Literatur
(in Auswahl)
  • Hellmut Lehmann-Haupt, Schwäbische Federzeichnungen. Studien zur Buchillustration Augsburgs im XV. Jahrhundert, Berlin/Leipzig 1929, S. 100-102, 187.
  • Paul Wescher, Beschreibendes Verzeichnis der Miniaturen - Handschriften und Einzelblätter - des Kupferstichkabinetts der Staatlichen Museen Berlin, Leipzig 1931, S. 211.
  • Jörg Jungmayr, Beschreibendes Verzeichnis der deutschen Handschriften im Kupferstichkabinett Stiftung Preußischer Kulturbesitz, masch. Magisterarbeit, Berlin 1975, S. 142-149.
  • Werner Williams-Krapp, 'Margareta von Ungarn', in: 2VL 5 (1985), Sp. 1248-1250 + 2VL 11 (2004), Sp. 967, hier Bd. 5, Sp. 1248.
  • Jeffrey F. Hamburger, The Visual and the Visionary. Art and Female Spirituality in Late Medieval Germany, New York 1998, S. 460-464.
  • Jörg Jungmayr, Die Legenda Maior (Vita Catharinae Senensis) des Raimund von Capua. Edition nach der Nürnberger Handschrift Cent. IV, 75, Übersetzung und Kommentar, Bd. 1: Einleitung und Text, Berlin 2004, S. LXX.
  • Sabine Jansen, Die Texte des Kirchberg-Corpus'. Überlieferung und Textgeschichte vom 15. bis zum 19. Jahrhundert (Diss. Köln 2002), Köln 2005, S. 56. [online]
  • Jörg Jungmayr, Typographische Erkenntnissteuerung in Handschrift und Druck: Der illustrierte 'Geistliche Rosengarten' in einer spätmittelalterlichen Handschrift und einem Druck, in: Cognition and the Book. Typologies of Formal Organisation of Knowledge in the Printed Book of the Early Modern Period, hg. von Karl A. E. Enenkel und Wolfgang Neuber (Intersections 4), Leiden/Boston 2005, S. 479-508.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 6,3/4 (Heiligenleben, von Ulrike Bodemann), München 2005, S. 264-266 (Nr. 51.18.1). [online]
  • Thomas Brakmann, 'Ein Geistlicher Rosengarten'. Die Vita der heiligen Katharina von Siena zwischen Ordensreform und Laienfrömmigkeit im 15. Jahrhundert. Untersuchungen und Edition, Frankfurt a.M. u.a. 2011, S. 72-75.
  • Balázs J. Nemes, Re-Skript und Re-Text – Wertlos und entstellt? Oder: Über die guten Seiten einer 'schlechten' Eckhart-Handschrift (Ein Fundbericht), in: Zeitschrift für deutsche Philologie 131 (2012), S. 73-102, hier S. 88, Anm. 65.
Archivbeschreibung Fritz Behrend (1917) 5 Bll.
Ergänzender Hinweis Zur Schreiberin Elisabeth Wahraus siehe: Literarisches Leben in Augsburg während des 15. Jahrhunderts, hg. von Johannes Janota und Werner Williams-Krapp (Studia Augustana 7), Tübingen 1995, Reg. S. 374. [Klaus Graf]
  Mitteilungen von Balázs J. Nemes
Ulrike Bodemann (München), Juni 2012