Aufbewahrungsort Bamberg, Staatsbibl., Msc. Lit. 175 (früher Ed.VII.56)
Codex 97 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-26r = 'Von einem christlichen Leben'
Bl. 72r-92r = 'Speculum artis bene moriendi', dt. / 3: Rudolfs 3. oberdeutsche Übersetzung Wann (Seit einmal) der gang des todes (des todes gang) aus disem elende (aus dises gegenwirtigen elendes ermlichkeit / armut, aus der jamerkeit dis gegenwirtigen ellends)
Bl. 93r-96v = 'Brief an die Frau von Plauen'
Bl. 96v-97v = 'Himmelsbrief' / 'Mont-St.-Michel-Version' [Fragment]
Blattgröße 156 x 109 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 25-30
Besonderheiten
  • Schreiber: Johannes Greff de Nova Civitate (vermutlich Neustadt an der Aisch) (vgl. Bl. 92r)
  • Bibliotheksprovenienz: vermutlich Bamberg, Benediktinerkloster Michelsberg (Leitschuh/Fischer S. 328)
Entstehungszeit 15. Jh. (Leitschuh/Fischer S.327); 1477 (Jäck S. 33)
Schreibort Bamberg, Kloster Michelsberg OSB (?) (Leitschuh/Fischer S. 328)
Literatur
(Hinweis)
  • Heinrich Joachim Jaeck, Vollständige Beschreibung der öffentlichen Bibliothek zu Bamberg, Teil 2: Handschriften auf Pergament und Papier, Nürnberg 1832, S. 33 (Nr. 1697). [online]
  • Friedrich Leitschuh und Hans Fischer, Katalog der Handschriften der Königlichen Bibliothek zu Bamberg, Bd. 1,1,2: Liturgische Handschriften (Msc. Liturg.), Bamberg 1898 (Revidierter Nachdruck Wiesbaden 1966), S. 327f. [online]
  • Mary Catharine O'Connor, The Art of Dying Well. The Development of the Ars moriendi, New York 1942 (Reprint 1966), S. 62.
  • Egino Weidenhiller, 'Von einem christlichen Leben', in: 2VL 1 (1978), Sp. 1228f. + 2VL 11 (2004), Sp. 323, hier Bd. 1, Sp. 1228.
  • Bernhard Schnell, 'Himmelsbrief', in: 2VL 4 (1983), Sp. 28-33 + 2VL 11 (2004), Sp. 675, hier Bd. 4, Sp. 32.
  • Karin Schneider, 'Speculum artis bene moriendi', in: 2VL 9 (1995), Sp. 40-49, hier Sp. 43.
Archivbeschreibung ---
  cg, August 2014