Aufbewahrungsort Freiburg i. Br., Universitätsbibl., Hs. 180
Codex 3 + 268 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r/v = leer (außer Besitzvermerk)
Bl. 2ra-213ra = Konrad von Megenberg: 'Buch der Natur' (Widmungsfassung) (Fr1a)
Bl. 213rb = leer
Bl. 213va-231vb = 'Problemata Aristotelis', dt.
Bl. 232ra-266va = Konrad von Megenberg: 'Buch der Natur' (Teilabschrift der Widmungsfassung) (Fr1b)
Bl. 266vb-268r = leer
Bl. 268v = Wurmsegen [Nachtrag des 16. Jh.s]
Blattgröße 300 x 205 mm
Schriftraum 210-215 x 140 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 31-38
Entstehungszeit 1407 (vgl. Bl. 266va)
Schreibsprache bair. (Hagenmaier [1988] S. 34); bair.-österr. (Hayer [1998] S. 230)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • (Hagenmaier [1989] Abb. 8 [= Bl. 239v], Abb. 9 [= Bl. 266va Ausschnitt)]
Literatur
  • Winfried Hagenmaier, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek und die mittelalterlichen Handschriften anderer öffentlicher Sammlungen (Kataloge der Universitätsbibliothek Freiburg im Breisgau 1,4), Wiesbaden 1988, S. 34f. [online]
  • Gerold Hayer, Die Überlieferung von Konrads von Megenberg 'Buch der Natur'. Eine Bestandsaufnahme, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 408-423, S. 421, 422.
  • Winfried Hagenmaier, Die datierten Handschriften der Universitätsbibliothek und anderer öffentlicher Sammlungen in Freiburg im Breisgau (Datierte Handschriften in Bibliotheken der Bundesrepublik Deutschland II), Stuttgart 1989, S. 15 und Abb. 8-9.
  • Walter Buckl, Megenberg aus zweiter Hand. Überlieferungsgeschichtliche Studien zur Redaktion B des 'Buchs von den natürlichen Dingen' (Germanistische Texte und Studien 42), Hildesheim/Zürich/New York 1993, S. 61-63 (Sigle Fr1a + Fr1b).
  • Gerold Hayer, Konrad von Megenberg, 'Das Buch der Natur'. Untersuchungen zu seiner Text- und Überlieferungsgeschichte (MTU 110), Tübingen 1998, S. 230f.
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Oliver Rau
März 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].