Aufbewahrungsort Stockholm, Königl. Bibl., Cod. A 159
Codex 331 Blätter
Inhalt 'Südmittelniederländische Legenda aurea' (Sk1)
Blattgröße 295 x 215 mm
Schriftraum 220-230 x 160-170 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 35-45
Entstehungszeit 1399-1400 oder 1499-1500 (vgl. Bl. 331v) [s.u. Ergänzender Hinweis]
Schreibsprache mndl. (Williams-Krapp S. 82); südmndl. (Kurras S. 37)
Abbildung
  • Hedlund Abb. 19 [= Bl. 331v]
  • Kurras Abb. 10 [= Bl. 273r]
Literatur
(in Auswahl)
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in Skandinavien, Schleswig-Holstein, Mecklenburg und Vorpommern. Zweiter Reisebericht, Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse 1900 (Beiheft), Göttingen 1900, S. 116 (unter Mscr. Teologi No. 9). [online]
  • Jan Deschamps, Middelnederlandse Handschriften uit europese en amerikaanse Bibliotheken, Leiden 1972, S. 198 (Nr. 69). [online]
  • Monica Hedlund (Hg.), Katalog der datierten Handschriften in lateinischer Schrift vor 1600 in Schweden, Bd. II: Die Handschriften Schwedens ausgenommen UB Uppsala (Bibliotheca Ekmaniana Universitatis Upsaliensis 68), Stockholm 1980, S. 15f. und Abb. 19.
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 82.
  • Lotte Kurras, Deutsche und niederländische Handschriften der Königlichen Bibliothek Stockholm. Handschriftenkatalog (Acta Bibliothecae Regiae Stockholmiensis LXVII), Stockholm 2001, S. 37f. und Abb. 10.
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Während Hedlund und Kurras der in der Handschrift vorliegenden Datierung auf 1399/1400 vertrauen, vermuten Borchling und Williams-Krapp, daß eine Verschreibung für 1499/1500 vorliegt.
  Juni 2007