Aufbewahrungsort [a] Berlin, Staatsbibl., Nachlaß Grimm 196 (angebunden)
Fragment 2 Blätter
Aufbewahrungsort [b] Krakau, Bibl. Jagiellońska, Berol. mgq 846
[früher Berlin, Staatsbibl., mgq 846]
Fragment 6 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Athis und Prophilias' ([a] =A*C*, [b] = ABCDEF)
Blattgröße 260 x 210 mm
Schriftraum 194 x 138 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 42
Versgestaltung Verse abgesetzt
Besonderheiten Wiederholung der jeweiligen Schlußbuchstaben am rechten Spaltenrand
Entstehungszeit 3. Viertel 13. Jh.
Schreibsprache md. (hess., vgl. Becker S. 338)
Abbildung ---
Literatur
  • Wilhelm Grimm, Athis und Prophilias. Weitere Bruchstücke, in: Phil.-hist. Abhandlungen der Königl. Akademie der Wissenschaften zu Berlin aus dem Jahre 1852, Berlin 1853, S. 1-16 [auch als Separatdruck Göttingen 1852; wiederabgedruckt: Kleinere Schriften von Wilhelm Grimm, hg. von Gustav Hinrichs, Bd. III, Berlin 1883, S. 337-345, 276ff.] (mit leicht reguliertem Abdruck von [a] und [b]). [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 147. [online]
  • Carl von Kraus (Hg.), Mittelhochdeutsches Übungsbuch, 2. vermehrte und geänderte Auflage (Germanische Bibliothek I,III,2), Heidelberg 1926, S. 63-82, 276-279 (mit Abdruck von [a] und [b]).
  • Hans Hornung, Die Fragmente von Athis und Prophilias, in: Archiv für Geschichte des Buchwesens 10 (1970), Sp. 679-684, hier Sp. 679-682.
  • Peter Jörg Becker, Die deutschen Handschriften der Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz Berlin bis zum Jahre 1400. Ein Überblick, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 330-341, hier S. 338.
Archivbeschreibung [b] K. Vogtherr (1934) 2 Bll.
[a] ---
  Juni 2005