Aufbewahrungsort Graz, Universitätsbibl., Ms. 1703 Nr. 104
Fragment Reste von 2 Doppelblättern + 1 Blatt, aus Falzstreifen zusammengesetzt
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Vaterunser-Auslegung
[Dekalog-Paraphrase; späterer Marginalnachtrag]
Blattgröße [145] x 98 mm
Schriftraum [130] x 75-80 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl [34]
Entstehungszeit 4. Viertel 13. Jh.
Schreibsprache alem.
Abbildung Grazer Internet-Katalog: Farb-Abbildungen [= vollständig]
Literatur
  • Anton Schönbach, Mystische Auslegung des Vaterunsers, in: ZfdA 18 (1875), S. 71-78 (mit Abdruck). [online]
  • Anton Kern, Die Handschriften der Universitätsbibliothek Graz, Bd. 2 (Handschriftenverzeichnisse österreichischer Bibliotheken, Steiermark 2), Wien 1956, S. 394. [online]
  • Karin Morvay und Dagmar Grube, Bibliographie der deutschen Predigt des Mittelalters. Veröffentlichte Predigten (MTU 47), München 1974, S. 101f. (T 91).
  • Bernd Adam, Katechetische Vaterunserauslegungen. Texte und Untersuchungen zu deutschsprachigen Auslegungen des 14. und 15. Jahrhunderts (MTU 55), München 1976, S. 238 (Nr. 12).
  • Hans Zotter, Die Bibliothek des Zisterzienserstiftes Neuberg in der Steiermark, in: Zisterziensisches Schreiben im Mittelalter – Das Skriptorium der Reiner Mönche. Beiträge der Internationalen Tagung im Zisterzienserstift Rein, Mai 2003, hg. von Anton Schwob und Karin Kranich-Hofbauer (Jahrbuch für Internationale Germanistik, Reihe A, Kongressberichte 71), Bern 2005, S. 89-100, hier S. 99.
  • Grazer Internet-Katalog [online]
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen. [online]
  Mitteilungen von Eckhart Triebel
November 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].