Aufbewahrungsort Hildesheim, Dombibl., Hs. J 79 (an F 39) [verschollen]
Codex 58 Blätter (aus zwei Teilen [1-33; 34-58] zusammengebunden und an zwei Inkunabeln angebunden)
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-25v = Ludolf von Sudheim: 'Reisebuch' (Nd. Übersetzung)
Bl. 26r-30r = 'Indulgentiae ecclesiarum urbis Romae', dt. (D22)
Bl. 33r-34v = Branntweinrezept (dt.)
Bl. 35r-58r = 'Veronika' II [endet Bl. 58r: Byddet vor de schryver gf in deme plame evende 1490 na unses heren gheboot]
Blattgröße 140 x 200 mm
Entstehungszeit 15. Jh.; vermutl. etwa 1488 (Miedema [1996] S. 109)
Schreibsprache ostfäl. (Miedema [1996] S. 109)
Literatur
(Hinweis)
  • Joseph Godehard Müller, Nachricht über die Bibliothek des Gymnasii Josephini und die auf derselben vorhandenen Handschriften und alten Drucke, in: Bischöfliches Gymnasium Josephinum und [...] höhere Bürgerschule zu Hildesheim, Programm für das Schuljahr 1875-1876, Hildesheim 1876, S. 1-21, hier S. 6f. (Nr. 16 [21]-17*).
  • Karl Euling, Die mittelniederdeutsche Veronika, in: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Litteraturen 81 (1888), S. 381-404 (mit Edition nach der Hildesheimer Hs.). [online]
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in Wolfenbüttel und einigen benachbarten Bibliotheken. Dritter Reisebericht, Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse 1902 (Beiheft), Göttingen 1902, S. 215, 218. [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 154 (zu mgq 902: Abschrift der 'Veronika' II von Wilhelm Grimm aus dem Jahr 1840). [online]
  • Ivar von Stapelmohr (Hg.), Ludolfs von Sudheim Reise ins Heilige Land nach der Hamburger Handschrift (Lunder germanistische Forschungen 6), Lund/Kopenhagen 1937, S. 23-27.
  • Frieder Schanze, Meisterliche Liedkunst zwischen Heinrich von Mügeln und Hans Sachs, Bd. II: Verzeichnisse (MTU 83), München 1984, S. 186.
  • Renate Giermann und Helmar Härtel unter Mitarbeit von Marina Arnold, Handschriften der Dombibliothek zu Hildesheim, 2. Teil: Hs 700-1050; St. God. Nr. 1-51; Ps 1-6; J 23-95 (Mittelalterliche Handschriften in Niedersachsen 9), Wiesbaden 1993, S. 319. [online]
  • Nine Robijntje Miedema, Die 'Mirabilia Romae'. Untersuchungen zu ihrer Überlieferung mit Edition der deutschen und niederländischen Texte (MTU 108), Tübingen 1996, S. 109.
  • Ralf Breslau, Der Nachlass der Brüder Grimm, Teil 2: Katalog (Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Kataloge II.3.2), Wiesbaden 1997, S. 710 (Nr. 2074) ["1499" wohl Druckfehler für '1490'].
  • Nine Robijntje Miedema, Die römischen Kirchen im Spätmittelalter nach den 'Indulgentiae ecclesiarum urbis Romae' (Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom 97), Tübingen 2001, S. 61.
  • Judith Lange, Die Verslegende Veronica II. Hybridedition und Studien zur Überlieferung (Kultur, Wissenschaft, Literatur. Beiträge zur Mittelalterforschung 27), Frankfurt a.M. 2014, S. 87f.
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Unter der Signatur Berlin, Staatsbibl., mgq 954 Nr. 1 und 3 werden im Nachlass der Brüder Grimm auch (Teil-)Abschriften von Hildesheim, Dombibl., J 79 [verschollen], der 'Veronika' II aufbewahrt. Vgl. Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 161; Ralf Breslau, Der Nachlass der Brüder Grimm, Teil 2: Katalog (Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz.  Kataloge II.3.2), Wiesbaden 1997, S. 727 (Nr. 2126).
  Mitteilungen von Martina Giese, Sine Nomine
September 2014