Aufbewahrungsort Dresden, Landesbibl., Mscr. M 279
Codex I + 48 Blätter (Bl. 2-13 + 48 Kriegsverlust)
Beschreibstoff Papier
Inhalt Augustin von Hammerstetten: 'History vom Hirs mit dem guldin ghurn und der Fürstin vom pronnen'
Blattgröße 155 x 105 mm
Schriftraum ca. 103-105 x 55 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 16-18
Besonderheiten Schreiber: cancellarius Augustin von Hammerstetten (Bl. 46r)
Entstehungszeit 1496 (vgl. Bl. 1v, 46r)
Schreibsprache ostschwäb. (Hoffmann)
Schreibort Torgau (vgl. Bl. 46r)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(in Auswahl)
  • Franz Schnorr von Carolsfeld, Katalog der Handschriften der königl. öffentlichen Bibliothek zu Dresden, Bd. II, Leipzig 1883 (Korrigierter und verbesserter Nachdruck: Katalog der Handschriften der Sächsischen Landesbibliothek zu Dresden, Bd. II, Dresden 1981), S. 518f. [online]
  • Erich Busse, Augustin von Hamerstetten. Ein Beitrag zur Geschichte der deutschen Litteratur im Ausgange des Mittelalters, Diss. Marburg 1902 (mit Abdruck). [online]
  • Werner J. Hoffmann, Das Dresdner Fragment der mittelhochdeutschen Reimfassung VII der Dorotheenlegende, in: Grundlagen. Forschungen, Editionen und Materialien zur deutschen Literatur und Sprache des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, hg. von Rudolf Bentzinger, Ulrich-Dieter Oppitz und Jürgen Wolf (ZfdA. Beiheft 18), Stuttgart 2013, S. 263-280, hier S. 268, Anm. 22.
  • Werner J. Hoffmann, Die deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB) Dresden. Vorläufige Beschreibungen. [online]
Archivbeschreibung Konzept ohne Namen (1908) 4 Bll.
Ergänzender Hinweis Katalog von Werner J. Hoffmann in Bearbeitung
  Werner Hoffmann (Leipzig), Oktober 2013

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].