Aufbewahrungsort Karlsruhe, Landesbibl., Cod. St. Georgen 36, Vorderspiegel
Fragment 1 Blatt aus einer lat.-dt. Handschrift
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'St. Georgener Predigten' (G)
Blattgröße 215 x 140 mm
Schriftraum 160 x 110 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 39
Entstehungszeit vor Mitte 13. Jh.
Schreibsprache alem. (Seidel S. 65)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Fragments
  • Seidel S. 201 (Abb. 3)
  • Scheepsma S. 47 (Abb. 6)
Literatur
  • Franz Joseph Mone, Bruchstücke einer altfränkischen Mundart, in: Anzeiger für Kunde des deutschen Mittelalters 3 (1834), Sp. 183-185 (mit Abdruck). [online]
  • Theodor Längin, Deutsche Handschriften (Die Handschriften der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe. Beilage II,2), Karlsruhe 1894 (Neudruck mit bibliographischen Nachträgen Wiesbaden 1974), S. 5. [online]
  • Eva Lüders, Der Vorderspiegel der Handschrift G der St. Georgener Predigten, in: Studier i modern språkvetenskap N.S. 4 (1972), S. 163-168 (mit Abdruck).
  • Kurt Otto Seidel, 'Die St. Georgener Predigten'. Untersuchungen zur Überlieferungs- und Textgeschichte (MTU 121), Tübingen 2003, S. 65, 196-202.
  • Wybren Scheepsma, The Limburg Sermons. Preaching in the Medieval Law Countries at the Turn of the Fourteenth Century, translated by David F. Johnson (Brill's Series in Church History 34), Leiden/Boston 2008, S. XIII, 47 (Abb. 6), 472 (Register).
  • Christine Putzo, Die Frauenfelder Fragmente von Konrad Flecks 'Flore und Blanscheflur'. Zugleich ein Beitrag zur alemannischen Handschriftenüberlieferung des 13. Jahrhunderts, in: ZfdA 138 (2009), S. 312-343, hier S. 329.
  • Regina D. Schiewer und Kurt Otto Seidel (Hg.), Die St. Georgener Predigten (Deutsche Texte des Mittelalters 90), Berlin 2010, S. XXXVI.
Archivbeschreibung A. Semler (1912) 3 Bll.
  Oktober 2010