Aufbewahrungsort Leipzig, Universitätsbibl., Ms. 903
Codex 111 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Theologisch-kanonistische Sammelhandschrift, darin dt.:
Bl. 66r-103r = 'Confessionale' (lat. und dt.)
Bl. 103v-104v = Vaterunserauslegung
Blattgröße 303 x 215 mm
Entstehungszeit Anfang 15. Jh. (Pensel S. 119)
Schreibsprache ostmd. (Pensel S. 119)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Rupp (2008) S. 205 (Abb. 4) [= Bl. 71v] (in Farbe)
  • Rupp (2018) S. 339 (Abb. 11) [= Bl. 93v] (in Farbe)
Literatur
(in Auswahl)
  • Franzjosef Pensel, Verzeichnis der deutschen mittelalterlichen Handschriften in der Universitätsbibliothek Leipzig. Zum Druck gebracht von Irene Stahl (Deutsche Texte des Mittelalters 70/3), Berlin 1998, S. 119. [online]
  • Michael Rupp, Wege der Theologie in die Volkssprache. Die deutschen Handschriften der Universitätsbibliothek Leipzig aus dem Kloster Altzelle, in: Die Zisterzienser und ihre Bibliotheken. Buchbesitz und Schriftgebrauch des Klosters Altzelle im europäischen Vergleich, hg. von Tom Graber und Martina Schattkowsky (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde 28), Leipzig 2008, S. 191-210, S. 204-207.
  • Isabella Schiller, Die handschriftliche Überlieferung der Werke des Heiligen Augustinus, Bd. X/2: Ostdeutschland und Berlin. Verzeichnis nach Bibliotheken (Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 791; Veröffentlichungen der Kommission zur Herausgabe des Corpus der lateinischen Kirchenväter XXVI), Wien 2009, S. 348.
  • Michael Rupp, Repräsentationen der Bibel in der Volkssprache. Studien zu den mittelalterlichen Handschriften mit deutschen Texten aus dem Zisterzienserkloster Altzelle (Scrinium Friburgense 40), Wiesbaden 2018, S. 300-307 (mit Abdruck von Bl. 66r-67r, 93v-94r, 103r), 339.
Archivbeschreibung ---
  Mai 2019