Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Clm 14490
Codex 167 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Blattgröße 230 x 180 mm
Datierung der Hs. 2. Hälfte 11. Jh., nach 1067 (Vollmann, Sp. 1125)
nach 1067-ca. 1070 (Helmer/Knödler, S. 298)
Überlieferungstyp Deutsches Werk Otlohs innerhalb einer Sammelhs. mit lat. Werken Otlohs; Autograph
Deutsche(r) Text(e)
Inhalt Bl. 161v-163v: Otloh von St. Emmeram: Gebet (Wilhelm Nr. 1)
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 26, Bl. 158-163: 25, Bl. 164-167: 24
Textgestaltung unter der roten Überschrift 'Oratio theutonica ex superiori oratione edita'
Schreibsprache bairisch (Vollmann, Sp. 1145)
Schreibort St. Emmeram
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Petzet/Glauning, Tafel XIII [= Bl. 161v-162r]
  • Eis, Nr. 15 [= Bl. 161v]
  • Pracht auf Pergament S. 211 [= Bl. 161v/162r (in Farbe)]
Literatur
  • Karl Halm u.a., Catalogus codicum latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, Bd. II,2: Codices num. 11001-15028 complectens (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Regiae Monacensis IV,2), München 1876 (Nachdruck Wiesbaden 1968), S. 180. [online]
  • Karl Müllenhoff und Wilhelm Scherer (Hg.), Denkmäler deutscher Poesie und Prosa aus dem VIII.-XII. Jahrhundert, Bd. 1: Texte, Bd. 2: Anmerkungen, 3. Ausgabe von Elias von Steinmeyer, Berlin 1892 (Nachdruck Berlin/Zürich 1964), Nr. 83, Bd. I: S. 267-269, Bd. II: S. 411-416. [Bd. 1 online] [Bd. 2 online]
  • Erich Petzet und Otto Glauning (Hg.), Deutsche Schrifttafeln des IX. bis XVI. Jahrhunderts aus Handschriften der K. Hof- und Staatsbibliothek in München, I. Abteilung: Althochdeutsche Schriftdenkmäler des IX. bis XI. Jahrhunderts, München 1910, Tafel XIII. [online]
  • Friedrich Wilhelm (Hg.), Denkmäler deutscher Prosa des 11. und 12. Jahrhunderts, Abteilung A: Text; Abteilung B: Kommentar (Münchener Texte 8), München 1914/16 (Nachdruck in einem Band München 1960 [Germanistische Bücherei 3]), Nr. 1, A: S. 1-3, B: S. 1-13. [online]
  • Elias von Steinmeyer (Hg.), Die kleineren althochdeutschen Sprachdenkmäler, Berlin 1916 (Nachdruck Dublin/Zürich 1971), Nr. 35, S. 182-189. [online]
  • Gerhard Eis, Altdeutsche Handschriften. 41 Texte und Tafeln mit einer Einleitung und Erläuterungen, München 1949, Nr. 15.
  • Ernst Hellgardt, Die deutschsprachigen Handschriften im 11. und 12. Jahrhundert. Bestand und Charakteristik im chronologischen Aufriß, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 35-81, hier S. 56 (Nr. 36).
  • Benedikt K. Vollmann, Otloh von St. Emmeram, in: 2VL 11 (2004), Sp. 1116-1152, bes. Sp. 1125f. und 1144f.
  • Pracht auf Pergament. Schätze der Buchmalerei von 780 bis 1180, hg. von Claudia Fabian und Christiane Lange [anlässlich der Ausstellung vom 19. Oktober 2012 bis 13. Januar 2013] (Bayerische Staatsbibliothek. Ausstellungskataloge 86), München 2012, S. 210f. (Kat. 43) [Elisabeth Wunderle]; vgl. S. 18 [Claudia Fabian], 205 [Elisabeth Klemm].
  • Rolf Bergmann (Hg.), Althochdeutsche und altsächsische Literatur, Berlin/Boston 2013, hier S. 345-347 (Otlohs 'Gebet', Stephan Müller).
  • Friedrich Helmer und Julia Knödler unter Mitarbeit von Günter Glauche, Katalog der lateinischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die Handschriften aus St. Emmeram in Regensburg, Bd. 4: Clm 14401-14540 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis IV,2,4), Wiesbaden 2015, S. 298-303.
Hellgardt Nr. 36
  Elke Krotz (Wien), März 2016

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].