Aufbewahrungsort Schwerin, Landesbibl., ohne Sign. (1)
Codex noch 67 Blätter; obwohl vom gleichen Schreiber, möglicherweise aus zwei separaten Teilen zusammengebunden
Beschreibstoff Pergament
Inhalt I: Heinrich von Hesler: 'Evangelium Nicodemi' (S) [Bl. 1r-30v]
II: Heinrich von Kröllwitz: 'Vaterunserauslegung' (S) [Bl. 31v-67r]
Blattgröße ca. 230 x 165 mm
Schriftraum ca. 160 x 135 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 34
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit Ende 13. Jh.
Schreibsprache md. mit nd. Einschlägen (Helm [1902] S. II)
Abbildung ---
Literatur
  • Georg Christian Friedrich Lisch, Handschriften mittelhochdeutscher Gedichte, in: Jahrbücher des Vereins für meklenburgische Geschichte und Alterthumskunde 2 (1837), S. 154-172 (mit Teilabdruck aus beiden Texten). [online]
  • Georg Christian Friedrich Lisch (Hg.), Heinrich's von Krolewiz ûz Mîssen Vater Unser (Bibliothek der gesammten deutschen National-Literatur 19), Leipzig/Quedlinburg 1839, S. 3-6. [online]
  • Franz Pfeiffer, Altdeutsches Übungsbuch, Wien 1866, S. 1-22 (mit Teilabdruck). [online]
  • Curt Thümmler, Zum Vater Unser Heinrich's von Krolewiz, Diss. Leipzig 1897, S. 6-10 (mit Nachkollation). [online]
  • Karl Helm, Untersuchungen über Heinrich Heslers Evangelium Nicodemi, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 24 (1899), S. 85-187, hier S. 85-90. [online]
  • Karl Helm (Hg.), Das Evangelium Nicodemi von Heinrich von Hesler (Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart 224), Tübingen 1902, S. I-VIII. [online]
  • Bernd Adam, Katechetische Vaterunserauslegungen. Texte und Untersuchungen zu deutschsprachigen Auslegungen des 14. und 15. Jahrhunderts (MTU 55), München 1976, S. 238.
  Dezember 2004