Aufbewahrungsort Schwerin, Landesbibl., ohne Sign. (1)
Codex noch 67 Blätter; obwohl vom gleichen Schreiber, möglicherweise aus zwei separaten Teilen zusammengebunden
Beschreibstoff Pergament
Inhalt I: Heinrich von Hesler: 'Evangelium Nicodemi' (S) [Bl. 1r-30v]
II: Heinrich von Kröllwitz: 'Vaterunserauslegung' (S) [Bl. 31v-67r]
Blattgröße ca. 230 x 165 mm
Schriftraum ca. 160 x 135 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 34
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit Ende 13. Jh.
Schreibsprache md. mit nd. Einschlägen (Helm [1902] S. II)
Abbildung ---
Literatur
  • Georg Christian Friedrich Lisch, Handschriften mittelhochdeutscher Gedichte, in: Jahrbücher des Vereins für meklenburgische Geschichte und Alterthumskunde 2 (1837), S. 154-172 (mit Teilabdruck aus beiden Texten). [online]
  • Georg Christian Friedrich Lisch (Hg.), Heinrich's von Krolewiz ûz Mîssen Vater Unser (Bibliothek der gesammten deutschen National-Literatur 19), Leipzig/Quedlinburg 1839, S. 3-6. [online]
  • Franz Pfeiffer, Altdeutsches Übungsbuch, Wien 1866, S. 1-22 (mit Teilabdruck). [online]
  • Curt Thümmler, Zum Vater Unser Heinrich's von Krolewiz, Diss. Leipzig 1897, S. 6-10 (mit Nachkollation). [online]
  • Karl Helm, Untersuchungen über Heinrich Heslers Evangelium Nicodemi, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 24 (1899), S. 85-187, hier S. 85-90. [online]
  • Karl Helm (Hg.), Das Evangelium Nicodemi von Heinrich von Hesler (Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart 224), Tübingen 1902, S. I-VIII. [online]
  • Bernd Adam, Katechetische Vaterunserauslegungen. Texte und Untersuchungen zu deutschsprachigen Auslegungen des 14. und 15. Jahrhunderts (MTU 55), München 1976, S. 238.
  Dezember 2004

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].