Aufbewahrungsort Koblenz, Landeshauptarchiv, Best. 701 Nr. 147
Codex 200 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1ra-186vb = Konrad von Eberbach: 'Exordium magnum Cisterciense', deutsch
Bl. 187ra-189va = Herbert von Clairvaux: 'Liber miraculorum' - Exzerpte, deutsch
Bl. 189va = Dankgebet
Bl. 189va-199ra = Johannes Gobi / Guido von Alet: 'De spiritu Guidonis', deutsch
Blattgröße 290 x 210 mm
Schriftraum 215 x 145-150 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 43
Entstehungszeit um 1475 (Meckelnborg S. 254)
Schreibsprache ripuar. (Meckelnborg S. 255)
Schreibort Köln (?) (Meckelnborg S. 254f.)
Literatur
(Hinweis)
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 416 (Gezelin).
  • Christina Meckelnborg, Die nichtarchivischen Handschriften der Signaturengruppe Best. 701 Nr. 1-190, ergänzt durch die im Görres-Gymnasium Koblenz aufbewahrten Hs. A, B und C (Mittelalterliche Handschriften im Landeshauptarchiv Koblenz 1), Wiesbaden 1998, S. 254-257. [online]
Archivbeschreibung Conrad Borchling (1910) 10 Bll.
Ergänzender Hinweis Zu weiterführenden Informationen und Überlieferungszeugen zur Übersetzung des 'Exordium magnum' des Zisterziensers Konrad von Eberbach vgl. Klaus Graf: Eine Übersetzung (15. Jahrhundert) des Exordium magnum des Zisterziensers Konrad von Eberbach, in: Archivalia vom 24. Mai 2020 https://archivalia.hypotheses.org/123536.
  Mitteilungen von Klaus Graf
Jürgen Wolf, Mai 2020