Aufbewahrungsort Innsbruck, Universitäts- und Landesbibl., Cod. 631
Codex I + 272 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-13r [Ir-XIIIr] = Liturgisches Kalendar
Bl. 13v-14v = leer
Bl. 15r-211v [1r-197v] = Psalmenübersetzung, mit Vorrede C des 'Psalmenkommentars' des Österreichischen Bibelübersetzers (früher Heinrich von Mügeln zugeschrieben) [s. auch Erg. Hinweis]
Bl. 211r-221v [197r-207v] = Biblische Cantica
Bl. 221v-224v [207v-210v] = Athanasianisches Glaubensbekenntnis und Te deum
Bl. 224v-225v [210v-211v] = Biblische Cantica
Bl. 225v-229v [211v-215v] = Allerheiligenlitanei
Bl. 229v-230r [215v-216r] = 'Johannes-Evangelium 1,1-14'
Bl. 230v [216v] = leer
Bl. 231r-246v [217r-232v] = 'Der Heiligen Leben' (I 4): Oswald (Zingerle: B)
Bl. 247r-250r [233r-236r] = 'Die fromme (selige) Müllerin'
Bl. 250v-252v [236v-238v] = 'Acht Verse (Psalmverse) St. Bernhards', mit Eingangslegende, Gebeten und Ablaß
Bl. 253rv [239rv] = leer
Bl. 254r-271r [240r-271r] = 'Bamberger Legendar' (I 4): Gregorius auf dem Stein
Bl. 271v-272v = leer
Blattgröße 215 x 151 mm
Schriftraum 145-149 x 90-95 mm
Spaltenzahl 1
Besonderheiten Am Vorderdeckel-Spiegel ein Einblatt-Holzschnitt (Christus am Ölberg), möglicherweise eine Ulmer Arbeit um 1475
Entstehungszeit 2. Hälfte 15. Jh. (Neuhauser u.a. S. 170)
Schreibsprache ostfrk. (Kohushölter S. 129); bair. (Neuhauser u.a. S. 171ff.)
Abbildung Kohushölter S. 294 (Abb. 4) [= Bl. 254r]
Literatur
(Hinweis)
  • Ignaz V. Zingerle (Hg.), Aus einem mittelhochdeutschen Psalter. Nach einer alten Handschrift herausgegeben, Innsbruck 1856 (mit Abdruck von Ps 1-4. 6. 8. 10. 13. 29. 33. 42. 50. 60. 65. 84. 103. 129. 132-133. 136. 139. 146-147. 150 und des Canticum trium puerorum Dn 3,57-88). [online]
  • Ignaz V. Zingerle, Die Oswaldlegende und ihre Beziehung zur deutschen Mythologie, Stuttgart/München 1856, S. 42 (mit Textausgabe nach dem Innsbrucker Cod. 72 unter Benützung der vorliegenden Hs.). [online]
  • Ignaz V. Zingerle (Hg.), Von Sant Gregorio auf dem Stain und von Sant Gerdraut aus dem Winter-Teile des Lebens der Heiligen, Innsbruck 1873 (ohne diese Hs.). [online]
  • Hans Vollmer (Hg.), Die Psalmenverdeutschung von den ersten Anfängen bis Luther, 1. Hälfte (Bibel und deutsche Kultur II), Potsdam 1932, S. 8, Tabellen Nr. 36.
  • Hans Vollmer (Hg.), Die Psalmenverdeutschung von den ersten Anfängen bis Luther, 2. Hälfte (Bibel und deutsche Kultur III), Potsdam 1933, S. 9, 40, 48, 67 und Tabelle S. 72-96 (Nr. 48).
  • Hans Vollmer, Bruchstücke aus einem deutschen Psalter und einem deutschen Plenar, beide dem 14. Jahrh. angehörend, in: Neue Texte zur Bibelverdeutschung des Mittelalters, hg. von Hans Vollmer (Bibel und deutsche Kultur VI), Potsdam 1936, S. 170-174, hier S. 170f.
  • Hans Vollmer (Hg.), Neue Texte zur Bibelverdeutschung des Mittelalters (Bibel und deutsche Kultur VI), Potsdam 1936, S. 270.
  • Alfred Bergeler, Das deutsche Bibelwerk Heinrichs von Mügeln, Diss. Berlin 1937, Berlin 1938, S. 5f., 33f. (Inn).
  • Willy Lüdtke, Neue Psalmentexte, in: Festschrift Hans Vollmer zu seinem 70. Geburtstag (Bibel und deutsche Kultur XI), Potsdam 1941, S. 187-226, hier S. 187 und 216-218.
  • Michael Curschmann, Der Münchener Oswald und die deutsche spielmännische Epik. Mit einem Exkurs zur Kultgeschichte und Dichtungstradition (MTU 6), München 1964, S. 207.
  • Kurt Erich Schöndorf, Die Tradition der deutschen Psalmenübersetzung. Untersuchungen zur Verwandtschaft und Übersetzungstradition der Psalmenverdeutschung zwischen Notker und Luther (Mitteldeutsche Forschungen 46), Köln/Graz 1967, S. 56 (Nr. 21) und 269.
  • Werner Williams-Krapp, Studien zu 'Der Heiligen Leben', in: ZfdA 105 (1976), S. 274-303, hier S. 284 (Nr. 118).
  • Kurt Ruh, 'Die fromme (selige) Müllerin', in: 2VL 2 (1980), Sp. 974-977 + 2VL 11 (2004), Sp. 469 + 2VL 11 (2004), S. XIV, hier Bd. 2, Sp. 975.
  • Peter Ochsenbein, Frömmigkeit einer adeligen Dame. Das bislang unbekannte Privatgebetbuch der Gräfin Anna von Montfort-Wasserburg-Rothenfels, in: Montfort 34 (1982), S. 331-346, hier S. 344. [online]
  • Achim Masser und Max Siller, Der Kult des hl. Oswald in Tirol und die 'Hirschjagd' der Burgkapelle von Hocheppan, in: Der Schlern 57 (1983), S. 55-91, hier S. 56.
  • Bernward Plate, Gregorius auf dem Stein. Frühneuhochdeutsche Prosa (15. Jh.) nach dem mittelhochdeutschen Versepos Hartmanns von Aue. Die Legende (Innsbruck UB Cod. 631), der Text aus dem 'Heiligen Leben' und die sogenannte Redaktion (Texte zur Forschung 39), Darmstadt 1983.
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 188f., 209, 278 und 302.
  • Kurt Ruh, Nikolaus von Lyra, in: 2VL 6 (1987), Sp. 1117-1122 + 2VL 11 (2004), Sp. 1054, hier Bd. 6, Sp. 1119 (Psalmenkommentar in dieser Hs. nicht auf Nikolaus von Lyra beruhend).
  • Werner Williams-Krapp, Das 'Bamberger Legendar': eine Vorarbeit zu 'Der Heiligen Leben', in: ZfdA 123 (1994), S. 45-54, hier S. 50f.
  • Margit Brand, Kristina Freienhagen-Baumgardt, Ruth Meyer und Werner Williams-Krapp (Hg.), Der Heiligen Leben, Bd. I: Der Sommerteil (Texte und Textgeschichte 44), Tübingen 1996, S. XX.
  • Gisela Kornrumpf, Österreichischer Bibelübersetzer, in: 2VL 11 (2004), Sp. 1097-1110 + 2VL 11 (2004), S. XV, hier Sp. 1101.
  • Werner Williams-Krapp, 'Bamberger Legendar', in: 2VL 11 (2004), Sp. 208-210, hier Sp. 208f.
  • Sylvia Kohushölter, Die lateinische und deutsche Rezeption von Hartmanns von Aue 'Gregorius' im Mittelalter. Untersuchungen und Edition (Hermaea N.F. 111), Tübingen 2006, S. 129-131, 294.
  • Walter Neuhauser u.a., Katalog der Handschriften der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol in Innsbruck, Teil 7: Cod. 601-700 (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 414; Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters II,4,7), Wien 2011, S. 170-174.
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Die Psalmen sind nicht kommentiert, jedoch mit Überschriften versehen, die teilweise ebenso wie die Vorrede dem 'Psalmenkommentar' des Österreichischen Bibelübersetzers entnommen sind. Vgl. z.B. Neuhauser S. 171f. (Überschrift zu Ps 2), Lüdtke S. 216f. (Überschrift zu Ps 68 und Entsprechung in der Hamburger Hs. des 'Psalmenkommentars').
  Ursula Stampfer (Innsbruck) / Daniel Könitz / Gisela Kornrumpf (München), August 2011

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].