Aufbewahrungsort Innsbruck, Landesarchiv, Hs. 21/IV
Fragment 1 Doppelblatt
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Sonnenburger Psalmen-Fragmente'
Blattgröße 216 x 160 mm
Schriftraum 160 x 104 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 13 + 13
Entstehungszeit 1. Hälfte 13. Jh.
Schreibsprache (süd)bair.-österr.
Abbildung ---
Literatur
  • Oswald Zingerle, Fragmente eines Sonnenburger Psalters mit deutscher Interlinearversion, in: ZfdA 41 (1897), S. 301-303 (mit Abdruck). [online]
  • Horst Kriedte, Deutsche Bibelfragmente in Prosa des XII. Jahrhunderts, Halle a.d. Saale 1930, S. 51-54, 144-147 (mit Abdruck).
  • Kurt Erich Schöndorf, Die Tradition der deutschen Psalmenübersetzung. Untersuchungen zur Verwandtschaft und Übersetzungstradition der Psalmenverdeutschung zwischen Notker und Luther (Mitteldeutsche Forschungen 46), Köln/Graz 1967, S. 47 (Nr. 2).
  April 2003

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].