Aufbewahrungsort Wien, Schottenkloster, Cod. 413 (Hübl 248)
Codex 520, + Ia Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Felix Fabri: 'Geistliche Pilgerfahrt oder die Sionpilgerin'
Blattgröße 155 x 100 mm
Schriftraum 110-120 x 70-75 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 19-22 Zeilen
Besonderheiten Schreiberin: Susanna von Binzendorf (vgl. Bl. 515v). Zu vier weiteren Handschriften dieser Schreiberin (bei Hübl und Unterkircher: Susanna von Sinzendorf) Schneider S. 518 und Sigrid Krämer, Scriptores codicum medii aevi.
Provenienz: Geschenk des Augsburger Antiquars F. Butsch im Jahr 1841.
Entstehungszeit 1495 (vgl. Bl. 479r und Bl. 515v)
Schreibsprache schwäb. (Menhardt Bl. 2)
Schreibort Kloster Maria Medingen (vgl. Bl. 16r)
Abbildung Unterkircher, Teil 2, S. 240 (Abb. 387) [= Bl. 515v mit Datierungsvermerk] [Online PDF]
Carls, S. 587-596 [= Bl. 3r-6r und 476r-477r]
Literatur
  • W. A. Neumann, Beiträge zur Kenntnis der Palästina-Literatur. Herausgegeben im Anschluss an Röhricht's Bibliotheca geographica Palästinae, in: Zeitschrift des Deutschen Palästina-Vereins 14 (1891), S. 113-134 [wieder abgedruckt in: Reinhold Röhricht, Bibliotheca Geographica Palaestinae. Chronologisches Verzeichnis der von 333 bis 1878 verfaßten Literatur über das Heilige Land, mit dem Versuch einer Kartographie. Verbesserte und vermehrte Neuausgabe mit einem Vorwort von David H. K. Amiran, Jerusalem 1963 (Nachdruck London 1989), S. 663-684], hier S. 129 [= Ausg. 1963, S. 679]. [Ausg. 1891 online]
  • Albert Hübl, Catalogus codicum manu scriptorum qui in Bibliotheca Monasterii B.M.V. ad Scotos Vindobonae servantur, Wien/Leipzig 1899, S. 273f. (Nr. 248). [online]
  • Kurt Gärtner, Ein bisher unbekanntes Fragment von Priester Wernhers 'Maria', in: ZfdA 101 (1972), S. 208-213.
  • Franz Unterkircher, Die datierten Handschriften in Wien außerhalb der Österreichischen Nationalbibliothek bis zum Jahre 1600. Katalogbeschreibungen von Heidelinde Horninger und Franz Lackner, 1. Teil: Text, 2. Teil: Tafeln (Katalog der datierten Handschriften in lateinischer Schrift in Österreich V), Wien 1981, Teil 1: S. 161f. (Nr. 327), Teil 2: S. 240 (Abb. 387).
  • Karin Schneider, Deutsche mittelalterliche Handschriften der Universitätsbibliothek Augsburg. Die Signaturengruppen Cod. I.3 und Cod. III.1 (Die Handschriften der Universitätsbibliothek Augsburg II,1), Wiesbaden 1988, S. 518. [online]
  • Wieland Carls (Hg.), Felix Fabri, Die Sionpilger (Texte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit 39), Berlin 1999, S. 64-66.
  • Sigrid Krämer, Scriptores codicum medii aevi. Datenbank von Schreibern mittelalterlicher Handschriften. CD-ROM mit Begleitheft (Ein Katalog von Schreibern mittelalterlicher Handschriften aus der Zeit um 500 bis ins 16. Jahrhundert), Augsburg 2003.
  • Online-Katalog "Datierte Handschriften in lateinischer Schrift in Österreich". [online]
Archivbeschreibung Hermann Menhardt (1934) 4 Bll.
  Christine Glaßner (Wien), Dezember 2009

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].