Aufbewahrungsort Lübeck, Stadtbibl., Ms. theol. germ. 8° 48
Codex I + 227 + III Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. Ir-v, IIIr-v = geistlicher Text (lat.)
Bl. 1r-14r = Kalender
Bl. 15r-95v = Pseudo-Augustinus: 'Meditationes', dt.
Bl. 96r-99r = Traktat über die Sünde und Auctoritates
Bl. 102r-111v, 122r = Betrachtungen über das Leiden und Auctoritates
Bl. 114r-117v = Tugendlehre
Bl. 117v-121v, 220v-224r = Gebete
Bl. 123r-130r = Pseudo-Augustinus: Psalter mit Kollekte
Bl. 130r-134v = Pseudo-Augustinus: Abendmahlsgebet
Bl. 135r-163v = Heinrich Seuse: Horologium sapientiae (3. Teil)
Bl. 163v-170v = Gebete und Lk 6,36-42
Bl. 171v-220v = Pseudo-Augustinus: 'Manuale', dt.
Bl. 224r-225r = Fünf Freuden der Maria Magdalena
Bl. 225r-227r = Pseudo-Augustinus: Gebete
Bl. 82r-83v, 99v-101v, 112r-113v, 122v, Ir-IIv = leer
Blattgröße 140 x 100 mm
Schriftraum 100-115 x 70-80 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 19-23
Besonderheiten Auf Bl. 99 Spuren eines ehemals eingeklebten Bildes; Bl. 164 eingeklebtes Bild
Entstehungszeit 2. Hälfte 15. Jh. (Hagen [1910] Bl. 1)
Schreibsprache nd. (Hagen [1910] Bl. 3)
Abbildung Farb-Abbildung im Internet [= Bl. 4v]
Literatur
(Hinweis)
  • Paul Hagen, Die deutschen theologischen Handschriften der Lübeckischen Stadtbibliothek (Veröffentlichungen der Stadtbibliothek der freien und Hansestadt Lübeck 1,2), Lübeck 1922, S. 36f. [online]
  • Pius Künzle, Heinrich Seuses Horologium sapientiae. Erste kritische Ausgabe unter Benützung der Vorarbeiten von Dominikus Planzer OP (Spicilegium Friburgense 23), Freiburg/Schweiz 1977, S. 357.
  • Robert Schweitzer, Niederdeutsche Handschriften der Stadtbibliothek Lübeck zu zwei Dritteln aus der Sowjetunion zurückgekehrt, in: Korrespondenzblatt des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung 99 (1992), S. 4-7, hier S. 6.
  • Jörg Fligge, Andrea Mielke und Robert Schweitzer, Die niederdeutschen Handschriften der Stadtbibliothek Lübeck nach der Rückkehr aus kriegsbedingter Auslagerung: Forschungsbilanz nach einem Jahrzehnt (mit einer Liste aller niederdeutschen Handschriften), in: Vulpis Adolatio. Festschrift für Hubertus Menke zum 60. Geburtstag, hg. von Robert Peters, Horst P. Pütz und Ulrich Weber, Heidelberg 2001, S. 183-237, hier S. 189.
Archivbeschreibung Paul Hagen (1910) 36 Bll.
  cb, April 2020