Aufbewahrungsort Trier, Bistumsarchiv (mit Dombibl.), Abt. 95 Nr. 528 (früher Nr. 2)
Codex noch I + 238 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Medinger Gebetbuch' (T1)
Blattgröße 150 x 110 mm
Schriftraum 100-105 x 75-78 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 18-21
Versgestaltung Verse nicht abgesetzt
Besonderheiten Musiknotation in roter Farbe (vgl. Mante S. XXIVf.)
Entstehungszeit 1510/1520 (Achten S. 185); um 1350 (Lipphart [1969] S. 130); 2. Hälfte 14. Jh. (Borchling S. 183)
Schreibsprache nordniedersächs. (Mante S. XXIV)
Schreibort Zisterzienserinnen-Kloster Medingen (Lipphart [1969] S. 130)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Mante Frontispiz [= Bl. 12v], nach S. 60 [= Bl. 48v], nach S. 124 [= Bl. 95r] (jeweils in Farbe)
  • Lipphardt [1969] vor S. 129 (Tafel VI) [= Bl. 200v]
  • Lipphardt [1974] vor S. 9 [ = Bl. 200v]
Literatur
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in den Rheinlanden und in einigen anderen Sammlungen. Vierter Reisebericht, Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse 1913 (Beiheft), Berlin 1914, S. 183 (Nr. 2). [online]
  • Axel Mante (Hg.), Ein niederdeutsches Gebetbuch aus der zweiten Hälfte des XIV. Jahrhunderts (Bistumsarchiv, Trier, Nr. 528) (Lunder germanistische Forschungen 33), Lund/Kopenhagen 1960 (mit Abdruck).
  • Konrad Ameln, Mittelniederdeutsche Osterlieder aus vorreformatorischer Zeit II-III, in: Jahrbuch für Liturgik und Hymnologie 9 (1964), S. 126-133.
  • Walther Lipphardt, Zu den Quellen mittelniederdeutscher Kirchenlieder, in: Jahrbuch für Liturgik und Hymnologie 14 (1969), S. 129-133, hier S. 129-131 und Tafel VI.
  • Walther Lipphardt, Niederdeutsche Reimgedichte und Lieder des 14. Jahrhunderts in den mittelalterlichen Orationalien der Zisterzienserinnen von Medingen und Wienhausen, in: Jahrbuch des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung / Niederdeutsches Jahrbuch 95 (1972), S. 66-131, hier S. 67 (Nr. 19), 104-107 (mit Textproben).
  • Walther Lipphardt, Mittelalterliche Musikhandschriften aus dem Kloster Medingen, Kreis Uelzen. Ein Bericht über Funde in europäischen Bibliotheken und Archiven, in: Uelzener Beiträge 5 (1974), S. 9-31, hier S. 17-20, 29.
  • Gerard Achten, De gebedenboeken van de cisterciënzerinnenkloosters Medingen en Wienhausen, in: Miscellanea Neerlandica. Opstellen voor Dr. Jan Deschamps ter gelegenheid van zijn zeventigste verjaardag, onder redactie van Elly Cockx-Indestege en Frans Hendrickx, Bd. III, Leuven 1987, S. 173-188, hier S. 185.
  • Ernst Hellgardt, Neumen in Handschriften mit deutschen Texten. Ein Katalog, in: "Ieglicher sang sein eigen ticht". Germanistische und musikwissenschaftliche Beiträge zum deutschen Lied im Spätmittelalter, hg. von Christoph März (†), Lorenz Welker und Nicola Zotz (Elementa Musicae 4), Wiesbaden 2011, S. 163-207, hier S. 194f. (Nr. 32).
  • Ulrike Volkhardt, Hans-Walter Stork, Wolfgang Brandis, Nonnen, Engel, Fabelwesen. Musikdarstellungen in den Lüneburger Klöstern, hg. von der Klosterkammer Hannover, Hildesheim/Zürich/New York 2011, S. 98.
  • Medingen Manuscripts [online]
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Trier, Bistumsarchiv (mit Dombibl.), Ms. I 529 stellt größtenteils eine Abschrift der Hs. dar (vgl. Mante S. XXVII)
  Mitteilungen von Regina Cermann, Dorothea Heinig, Sine Nomine
Barbara Stiewe, März 2016

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].