Aufbewahrungsort Göttweig, Stiftsbibl., Cod. 44 (rot) / 34 (schwarz) (früher I 7)
Codex 107 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Glossenhandschrift (Bergmann/Stricker Nr. 263)
Aurelius Prudentius Clemens: Opera, lat. (Cathemerinon, Peristephanon, Dittochaeon seu Tituli historiarum, Liber Apotheosis, Hamartigenia, Psychomachia, Contra Symmachum)

Interlinearglossen z.T. in althochdeutscher Sprache auf den Blättern 4va-68rb sowie 96rb-106vb. Zur Beschreibung des Codex siehe den Eintrag in manuscripta.at.
Blattgröße 322 x 221 mm
Schriftraum 233 x 168 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 32
Entstehungszeit 4. Viertel 12. Jh. (Telesko S. 96)
Schreibort Göttweig (?) (Telesko S. 96)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex via manuscripta.at
  • Telesko, Abb. 13 [= Bl. 4v, Rankeninitiale O], Abb. 14 [= Bl. 11r, Rankeninitiale X], Abb. 15 [= Bl. 12r, Rankeninitiale D].
Literatur
  • Vinzenz Werl, Manuscripten-Catalog der Stifts-Bibliothek zu Göttweig, Bd. 1, Göttweig 1843 (handschriftlich; in fotomechanischer Reproduktion vorliegend: University Microfilms Ltd. High Wycomb, England, A Xerox Company, Ann Arbor, Michigan, USA), S. 129f. [online]
  • Elias Steinmeyer und Eduard Sievers, Die althochdeutschen Glossen, Bd. 4, Berlin 1898 (Nachdruck Dublin/Zürich 1969), S. 462 (Nr. 227). [online]
  • Werner Wegstein, Zur Überlieferung der 'Versus de volucribus, bestiis, arboribus', in: Studia Linguistica et Philologica. Festschrift für Klaus Matzel zum sechzigsten Geburtstag überreicht von Schülern, Freunden und Kollegen, hg. von Hans-Werner Eroms, Bernhard Gajek, Herbert Kolb (Germanische Bibliothek N.F., 3. Reihe: Untersuchungen), Heidelberg 1984, S. 285-294, hier S. 294, Anm. 35.
  • Werner Telesko, Göttweiger Buchmalerei des 12. Jahrhunderts. Studien zur Handschriftenproduktion eines Reformklosters (Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens und seiner Zweige, 37. Ergänzungsband), St. Ottilien 1995, S. 96-98 und Abb. 13-15.
  • Stefanie Stricker, Zu den Erträgen einer Werktypologisierung für eine Funktionsbestimmung am Beispiel der Versus de volucribus, in: Mittelalterliche volkssprachige Glossen. Internationale Fachkonferenz des Zentrums für Mittelalterstudien der Otto-Friedrich-Universität Bamberg 2. bis 4. August 1999, hg. von Rolf Bergmann u.a. (Germanistische Bibliothek 13), Heidelberg 2001, S. 551-573, hier S. 551-566.
  • Sinéad O'Sullivan, Early medieval Glosses on Prudentius' 'Psychomachia'. The Weitz Tradition (Mittellateinische Studien und Texte 31), Leiden/Boston 2004, S. 76-80.
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker unter Mitarbeit von Yvonne Goldammer und Claudia Wich-Reif, Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, Berlin/New York 2005, Bd. 2, S. 606f. (Nr. 263).
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken, >>> Direktlink zu dieser Handschrift. [online]
Archivbeschreibung ---
  Christine Glaßner (Wien), März 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].