Aufbewahrungsort Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Hs. 28441
Codex 225 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1ra-218ra = Michael de Massa: 'Vita Christi', zweite (moselfrk.) Übersetzung (Inz)
Bl. 218v-225 = leer
Blattgröße 320 x 220 mm
Schriftraum 210-220 x 150 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 25-29
Besonderheiten Ursprünglich 44 aufgeklebte Bilder (kolorierte Federzeichnungen bzw. kolorierte Holzschnitte), teils noch in der Handschrift vorhanden; ausgelöste Holzschnitte werden im Kupferstichkabinett des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg unter den Inv.-Nr. H 22-39, ausgelöste Federzeichung unter den Inv.-Nr. Hz 372-384 aufbewahrt (vgl. Schmidt S. 427).
Schreibernennung auf Bl. 218ra: Anna Jäkin zu den selben ziten pryorin (aus dem Augustinerchorfrauenstift Inzigkofen)
Entstehungszeit 1449 (Bl. 218ra)
Schreibsprache schwäb. (Kurras S. 100); ostalem. (Fechter S. 83)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Schmidt Abb. 89-96, 235
Literatur
  • Antiquariat Fidelis Butsch, Catalog XVII der Birett'schen Antiquariats-Buchhandlung F. Butsch in Augsburg, November 1840, S. 55 ["Hie beginnet ain Form hailger betrachtung ..."]. [online]
  • Wolfgang Stammler, Prosa der deutschen Gotik. Eine Stilgeschichte in Texten (Literarhistorische Bibliothek 7), Berlin 1933, S. 29 (Nr. 17 (Abdruck des Epilogs Bl. 217ra-218ra).
  • Lotte Kurras, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften, Erster Teil: Die literarischen und religiösen Handschriften. Anhang: Die Hardenbergschen Fragmente (Kataloge des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg 1,1), Wiesbaden 1974, S. 100f. [online]
  • Karl-Ernst Geith, Die Leben Jesu-Übersetzung der Schwester Regula aus Lichtenthal, in: ZfdA 119 (1990), S. 22-37, hier S. 29.
  • Werner Fechter, Deutsche Handschriften des 15. und 16. Jahrhunderts aus der Bibliothek des ehemaligen Augustinerchorfrauenstifts Inzigkofen (Arbeiten zur Landeskunde Hohenzollerns 15), Sigmaringen 1997, S. 83-85 (Nr. 18).
  • Karl-Ernst Geith, Lateinische und deutschsprachige Leben Jesu-Texte. Bilanz und Perspektiven der Forschung, in: Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein Gesellschaft 12 (2000), S. 273-289, hier S. 282.
  • Peter Schmidt, Gedruckte Bilder in handgeschriebenen Büchern. Zum Gebrauch von Druckgraphik im 15. Jahrhundert (Pictura et Poesis 16), Köln/Weimar/Wien 2003, bes. S. 120-140, 426-429 und Abb. 89-96, 235.
  • Die Anfänge der europäischen Druckgraphik. Holzschnitte des 15. Jahrhunderts und ihr Gebrauch, von Peter Parshall und Rainer Schoch mit David S. Areford, Richard S. Field und Peter Schmidt, Washington/Nürnberg 2005, S. 189-193 (Nr. 50f) [Peter Schmidt].
  • Sabine Griese, Text-Bilder und ihre Kontexte. Medialität und Materialität von Einblatt-Holz- und -Metallschnitten des 15. Jahrhunderts (Medienwandel - Medienwechsel - Medienwissen 7), Zürich 2011, S. 358, Anm. 795 u. 797.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Regina Cermann, Sine Nomine
Oktober 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].