Aufbewahrungsort Schaffhausen, Staatsarchiv, Urk. 238
Codex noch 29 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Schaffhauser Richtebrief'
Blattgröße 220 x 135 mm
Schriftraum 160 x 85-90 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 34-35
Entstehungszeit um 1300 (Gamper/Marti S. 151)
Schreibsprache alem.
Schreibort Schaffhausen
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Gamper/Marti S. 28 (Farbabb.) [= p. 35/36]
Literatur
  • Wilhelm Heinrich Ruoff, Der Richtebrief von Zürich und sein Verhältnis zur Richtebriefgruppe Konstanz - St. Gallen - Schaffhausen, in: Schaffhauser Beiträge zur vaterländischen Geschichte 43 (1966), S. 25-42, hier S. 26-28.
  • Hans Georg Wirz, Der Zürcher Richtebrief und seine Beziehungen zum Stadtrecht von Konstanz, St. Gallen und Schaffhausen, in: Festgabe Hans von Greyerz zum sechzigsten Geburtstag 5. April 1967, Bern 1967, S. 213-233, hier S. 218f.
  • Rudolf Gamper unter Mitwirkung von Susan Marti, Katalog der mittelalterlichen Handschriften der Stadtbibliothek Schaffhausen. Im Anhang Beschreibung von mittelalterlichen Handschriften des Staatsarchivs Schaffhausen, des Gemeindearchivs Neunkirch und der Eisenbibliothek, Klostergut Paradies, Dietikon-Zürich 1998, S. 27f., 151. [online]
  • Daniel Bitterli, Die Rechtsquellen des Kantons Zürich, N.F. 1: Die Stadtrechte von Zürich und Winterthur, 1. Reihe: Stadt und Territorialstaat Zürich, Bd. 1: Zürcher Richtebrief (Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen I), Basel 2011, S. XXIX-XXXII.
  Mai 2011

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].