Aufbewahrungsort St. Gallen, Stiftsbibl., Cod. 754
Codex 170 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Medizinische Rezepte
Blattgröße 215 x 155 mm
Schriftraum 150-160 x 100-105 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 20-23
Entstehungszeit 1466 (vgl. S. 60)
Abbildung
(in Auswahl)
Scarpatetti S. 132 (Nr. 338) [= S. 60 (Ausschnitt)]
Literatur
(in Auswahl)
  • Gustav Scherrer, Verzeichniss der Handschriften der Stiftsbibliothek von St. Gallen, Halle 1875 (Nachdruck Hildesheim/New York 1975), S. 249. [online]
  • Johannes Duft, Aegid Tschudis Handschriften in der Stiftsbibliothek St. Gallen, in: Zeitschrift für Schweizerische Kirchengeschichte 53 (1959), S. 125-137, hier S. 134. [online]
  • Beat Matthias von Scarpatetti, Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550, Bd. 3: Die Handschriften der Bibliotheken St. Gallen - Zürich, Text- und Abbildungsband, Dietikon-Zürich 1991, Textband S. 60 (Nr. 163), Abbildungsband S. 132 (Nr. 338).
  • Bernhard Schnell in Zusammenarbeit mit William Crossgrove (Hg.), Der deutsche 'Macer'. Vulgatfassung. Mit einem Abdruck des lateinischen Macer Floridus 'De viribus herbarum' (Texte und Textgeschichte 50), Tübingen 2003, S. 179.
Archivbeschreibung ---
  RG, Mai 2010