Aufbewahrungsort Göttingen, Staats- und Universitätsbibl., 8° Cod. Ms. jurid. 806
Codex II + 94 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Bl. 8v-50v = 'Lübisches Recht'
Bl. 50v-93 = 'Hamburger Stadtrecht' ('Hamburger Ordeelbook') (C)
Blattgröße 205 x 140 mm
Zeilenzahl meist 21
Entstehungszeit 1. Hälfte 15. Jh. (Gengler S. 267)
Schreibsprache nd. (Meyer S. 519)
Literatur
(Hinweis)
  • Johann Friedrich Hach (Hg.), Das alte lübische Recht, Lübeck 1839 (Neudruck Aalen 1969), S. 116-119. [Ausg. 1839 online]
  • Johann Martin Lappenberg (Hg.), Die ältesten Stadt- Schiff- und Landrechte Hamburgs (Hamburgische Rechtsalterthümer 1), Hamburg 1845 (Nachdruck Aalen 1966), S. XCII-XCIII. [online]
  • Heinrich G. Ph. Gengler, Deutsche Stadtrechte des Mittelalters. Teils verzeichnet, teils vollständig oder in Probeauszügen mitgeteilt, Nürnberg 1866 (Neudruck Aalen 1964), S. 267. [online]
  • Wilhelm Meyer, Die Handschriften in Göttingen, Bd. 1: Universitäts-Bibliothek. Philologie - Literärgeschichte - Philosophie - Jurisprudenz (Verzeichniss der Handschriften im Preußischen Staate I,1), Berlin 1893, S. 519f. [online]
  • Wilhelm Ebel, Lübisches Recht, Bd. I, Lübeck 1971, S. 207.
  • Frank Eichler, Das Hamburger Ordeelbook von 1270 samt Schiffrecht nach der Handschrift von Fredericus Varendorp von 1493 (Kopenhagener Codex). Textausgabe und Übersetzung ins Hochdeutsche mit rechtsgeschichtlichem Kommentar, Hamburg 2005, S. 19, 21.
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Ralf G. Päsler
Dorothea Heinig (Marburg), Oktober 2011