Aufbewahrungsort Raigern / Rajhrad (Tschechien), Benediktinerstift, Cod. R 360
[früher Brünn / Brno, Landesbibl., Cod. R 360]
Codex 2 + 421 + 1 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 2r-121v = Heinrich Seuse: 'Büchlein der ewigen Weisheit'
Bl. 123r-321r = Johann von Neumarkt: 'Hieronymus-Briefe' (R)
Bl. 322r-416r = 'Vitaspatrum', dt. / Bairische Übersetzung
Blattgröße 225 x 160 mm
Besonderheiten Schreibernennungen auf Bl. 121v: Fridericus; auf Bl. 416r: per Johannem liebhardum de stein Eystetensis dyocesis
Entstehungszeit 1424 (vgl. Bl. 121v, 416r)
Literatur
  • Julius Feifalik, Beiträge zur deutschen Handschriftenkunde aus mährischen Bibliotheken und Archiven, in: Notizenblatt der historisch-statistischen Section der k.k. mährisch-schlesischen Gesellschaft zur Beförderung des Ackerbaues, der Natur- und Landeskunde, Brünn 1857, S. 53-56, 61-64, hier S. 62 (Nr. XXXIV).
  • Maurus Kinter, Aus den Handschriften der Stiftsbibliothek zu Raigern bei Brünn, in: Neuer Anzeiger für Bibliographie und Bibliothekwissenschaft Jg. 1877, S. 353-356, hier S. 353f. [online]
  • Anton Benedict (Hg.), Das Leben des heil. Hieronymus in der Übersetzung des Bischofs Johannes VIII. von Olmütz (Bibliothek der mittelhochdeutschen Litteratur in Böhmen III), Prag 1880, S. XXXIVf. (Sigle E). [online]
  • Karl Bihlmeyer (Hg.), Heinrich Seuse, Deutsche Schriften, Stuttgart 1907 (Nachdruck Frankfurt a.M. 1961), S. 15*. [online]
  • Walter Fries, Kirche und Kloster zu St. Katharina in Nürnberg, in: Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg 25 (1924), S. 1-143, hier S. 143. [online]
  • Joseph Klapper (Hg.), Schriften Johanns von Neumarkt, 2. Teil: Hieronymus. Die unechten Briefe des Eusebius, Augustin, Cyrill. Zum Lobe des Heiligen (Vom Mittelalter zur Reformation 6,2), Berlin 1932, S. X (Sigle R).
  • Vladislav Dokoupil, Soupis Rukopisů Knihovny Benediktinů v Rajhradĕ / Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monasterii Ordinis S. Benedicti Rajhradensis (Soupisy Rukopisných Fondů Universitní Knihovny v Brnĕ / Catalogi codicum manu scriptorum in Bibliotheca Universitatis Brunensis asservatorum 4), Prag 1966, S. 137-139.
  • Georg Hofmann, Seuses Werke in deutschsprachigen Handschriften des späten Mittelalters, in: Fuldaer Geschichtsblätter 45 (1969), S. 113-206, hier S. 182 (Nr. 467).
  • Pius Künzle, Heinrich Seuses Horologium sapientiae. Erste kritische Ausgabe unter Benützung der Vorarbeiten von Dominikus Planzer OP (Spicilegium Friburgense 23), Freiburg/Schweiz 1977, S. 356.
  • Werner Höver, Johann von Neumarkt, in: 2VL 4 (1983), Sp. 686-695 + 2VL 11 (2004), Sp. 795, hier Bd. 4, Sp. 688.
  • Rüdiger Blumrich, Überlieferungsgeschichte als Schlüssel zum Text. Angewandt auf eine spätmittelalterliche bairische Übersetzung der 'Vitaspatrum', in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie 41 (1994), S. 188-222, hier S. 214.
  • Dokumentierende Rekonstruktion der Bibliothek des Nürnberger Katharinenklosters. [online]
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Alle Handschriften des Stiftes Raigern / Rajhrad befinden sich nach Auskunft von Dr. Jindra Pavelková (Brünn) vom September 2012 in der Fachverwaltung der Bibliothek des Museums der Brünner Region / Denkmal des Schrifttums in Mähren.
  Mitteilungen von Sine Nomine, Jindra Pavelková
November 2016