Aufbewahrungsort Klosterneuburg, Stiftsbibl., Cod. 1213
Codex I + 189 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Directorium, lat., darin dt.:
Bl. 83v = 'Christ ist erstanden'
Blattgröße 150 x 110 mm
Entstehungszeit 1325 (vgl. 182v)
Abbildung
  • Lipphardt (1971) Abb. 14 [= Bl. 83v]
  • Geistliche Gesänge S. 222 (Abb. 14) [= Bl. 83v (Ausschnitt)]
Literatur
(Hinweis)
  • Hermann Pfeiffer und Berthold Černík, Catalogus codicum manu scriptorum, qui in bibliotheca Canonicorum Regularium s. Augustini Claustroneoburgi asservantur, Bd. 3-6 [handschriftl.], [o.J., Anfang 20. Jh.], hier Bd. 6, S. 983. [online]
  • Walther Lipphardt, Studien zur Musikpflege in den mittelalterlichen Augustiner-Chorherrenstiften des deutschen Sprachgebietes, in: Jahrbuch des Stiftes Klosterneuburg N.F. 7 (1971), S. 7-102, hier S. 27f., 34, 36, 44 und Abb. 14 [= Bl. 83v].
  • Walther Lipphardt, 'Christ ist erstanden', in: 2VL 1 (1978), Sp. 1197-1201 + 2VL 11 (2004), Sp. 316, hier Bd. 1, Sp. 1198.
  • Geistliche Gesänge des deutschen Mittelalters. Melodien und Texte handschriftlicher Überlieferung bis um 1530, Bd. 1: Gesänge A-D (Nr. 1-172). In Verbindung mit Mechthild Sobiela-Caanitz, Cristina Hospenthal und Max Schiendorfer hg. von Max Lütolf (Das deutsche Kirchenlied II,1), Kassel u.a. 2003, S. XXV, 84 (Nr. 55; mit Abdruck des dt. Liedes), 222 (Abb. 14).
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken [>> ID=252]. [online]
Archivbeschreibung ---
  Christine Glaßner (Wien), September 2012