Aufbewahrungsort Innsbruck, Universitäts- und Landesbibl., Cod. 618
Codex 291 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-115v = Heinrich Haller: 'Von der Ankunft Jesu Christi' (Traktat in neun Fragen, beruhend u. a. auf Schrift 'Probatio adventus Christi contra Iudaeos' von Nicolaus de Lyra)
Bl. 115v-129r = Heinrich Haller: Predigt zum Weihnachtsfest
Bl. 129r-143v = Heinrich Haller: Predigt zum Weihnachtsfest
Bl. 144r-158r = Heinrich Haller: Predigt zum Fest der Beschneidung Christi
Bl. 158r-169r = Heinrich Haller: Predigt zum Fest der Hl. Drei Könige
Bl. 169r-181v = Heinrich Haller: Predigt zum Fest Mariä Lichtmess
Bl. 181v-195r = Heinrich Haller: Predigt zum Fest Mariä Verkündigung
Bl. 195r-208v = Heinrich Haller: Predigt zum Osterfest
Bl. 208v-220r = Heinrich Haller: Predigt zum Fest Christi Himmelfahrt
Bl. 220r-231r = Heinrich Haller: Predigt zum hl. Pfingstfest
Bl. 231r-244v = Heinrich Haller: Predigt zum Fest Mariä Heimsuchung
Bl. 244v-257r = Heinrich Haller: Predigt zum Fest Mariä Geburt
Bl. 257r-273r = Heinrich Haller: Predigt zum Fest der Schutzengel
Bl. 273r-286v = Heinrich Haller: Predigt zum Fest Allerheiligen
Bl. 287r-v leer
Blattgröße 209 x 154 mm
Schriftraum 155-160 x 104-107 mm
Besonderheiten Autograph. - Das ursprüngliche Explicit und die ursprüngliche Schlußschrift (Bl. 286v) wurden durch Heinrich Haller selbst, vermutlich auf Anordnung des Priors Wolfgang (1473-1485) bezüglich der Hebung der Disziplin ersetzt und durch Einkleben eines neuen Blattes (Bl. 286a [nun gelöst]) unleserlich gemacht.
Entstehungszeit 1470 (vgl. Bl. 286v und 286av)
Schreibsprache südbair.
Literatur
  • Otto Mazal, Gotische Einbände aus der Kartause Schnals, in: Gutenberg-Jahrbuch (1973), S. 423-428, , hier S. 423 und 426.
  • Erika Bauer, Der Kartäuser Heinrich Haller als Übersetzer von Cistercienser-Texten, in: Cistercienser-Chronik 84 (1977), S. 93-97.
  • Walter Neuhauser, Beiträge zur Bibliotheksgeschichte der Kartause Schnals, in: Die Kartäuser in Österreich, Bd. 1 (Analecta Cartusiana 83,1), Salzburg 1980, S. 48-126, hier S. 68f., 108 und 122.
  • Erika Bauer, Haller, Heinrich, in: 2VL 3 (1981), Sp. 415-418 + 2VL 11 (2004), Sp. 585, hier Bd. 3, Sp. 416f. und Bd. 11, Sp. 585.
  • Erika Bauer, Der Übersetzer Heinrich Haller aus der Kartause Allerengelberg in Schnals, in: Kartäusermystik und -mystiker. Dritter internationaler Kongreß über die Kartäusergeschichte und -spiritualität, Bd. 3 (Analecta Cartusiana 55,3), Salzburg 1982, S. 147-166, hier S. 151.
  • Erika Bauer, Heinrich Hallers selliges leben auf dem ertreich. Die Vorreden und Kolophone seiner Übersetzungen, in: Kartäuserregel und Kartäuserleben (Analecta Cartusiana 113.1), Salzburg 1984, S. 122-186.
  • Kurt Ruh, Nikolaus von Lyra, in: 2VL 6 (1987), Sp. 1117-1122 + 2VL 11 (2004), Sp. 1054, hier Bd. 6, Sp. 1120.
  • Erika Bauer, Zwei Predigten des Übersetzers Heinrich Haller, in: Analecta Cartusiana (Revue semestrielle) N.F.  IV,7 (1992), S. 43-56 [wiederabgedruckt in: Erika Bauer (Hg.), Iacobus de Paradiso: 'Passio Christi', übersetzt von Heinrich Haller (Analecta Cartusiana 136), Salzburg 2005, S. 135-149], hier S. 43.
  • Erika Bauer (Hg.), Iacobus de Paradiso: 'Passio Christi', übersetzt von Heinrich Haller (Analecta Cartusiana 136), Salzburg 2005, S. 27*.
  • Erika Bauer (Hg.), Godefridus Herilacensis 'Expositio super orationem dominicam' in der Übersetzung Heinrich Hallers (Analecta Cartusiana 263), Salzburg 2008, S. 17*.
  • Walter Neuhauser u.a., Katalog der Handschriften der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol in Innsbruck, Teil 7: Cod. 601-700 (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 414; Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters II,4,7), Wien 2011, S. 102-106.
Archivbeschreibung Hans Moser (1930)
  Ursula Stampfer (Innsbruck), August 2011

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].