Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 6549
[früher Neuburg a. D., Provinzial-Bibl., Mscr. 1. fol.]
Codex 222 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1ra-197vb = Stephan von Landskron: 'Himelstraß'
Bl. 197vb-222vb = Stephan von Landskron: 'Von etleichen dingen die allain dy geistlichen perüren'
Blattgröße 290 x 210 mm
Schriftraum 195-200 x 140-145 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl ca. 38
Entstehungszeit 15. Jh. (Euling Bl. 1; Moser Bl. 2)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Gerardus Johannes Jaspers, Stephan von Landskron, Die Hymelstraß. Mit einer Einleitung und vergleichenden Betrachtungen zum Sprachgebrauch in den Frühdrucken (Augsburg 1484, 1501 und 1510) (Quellen und Forschungen zur Erbauungsliteratur des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit 13), Amsterdam 1979, S. 14.
  • Hermann Hauke, Katalog der lateinischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Clm 28111-28254 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis IV,7), Wiesbaden 1986, S. VII-X (zur sog. 'Neuburger Auslieferung'). [online]
  • Elisabeth Wunderle, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Handschriften aus Cgm 5255-7000 einschließlich der althochdeutschen Fragmente Cgm 5248 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,9), Wiesbaden [im Druck].
  • München. Repertorium der deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, Bd. 7: Cgm 5155-7385 [BSB Cbm Cat. 55(7 = Codices germanici. Neue Reihe, d.h. nach dem Erscheinen des gedruckten Cataloges (1866) erworbene oder nachträglich zur Aufstellung gebrachte deutsche Handschriften. Nr. 5155-7385 (handschriftl.)], S. 269. [online]
Archivbeschreibung Karl Euling (1906) 2 Bll. (unter Neuburg) und Maria Moser (1932) 4 Bll.
  Mitteilungen von Sine Nomine
Jürgen Wolf, Oktober 2016

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].