Aufbewahrungsort Olmütz / Olomouc, Wissenschaftl. Bibl., Cod. M I 272 (früher 2 VI 30 = II f 30)
Codex 252 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-115r = Heinrich Seuse: 'Büchlein der ewigen Weisheit'
Bl. 115v-116v = leer
Bl. 117r-194r = Heinrich von Langenstein: 'Erkenntnis der Sünde'
Bl. 194v-252v = Heinrich von St. Gallen: 'Passionstraktat'
Blattgröße 215 x 140 mm
Spaltenzahl 1
Entstehungszeit Mitte 15. Jh. (Bohácek/Cáda S. 197)
Schreibsprache bair.
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Julius Feifalik, Beiträge zur deutschen Handschriftenkunde aus mährischen Bibliotheken und Archiven, in: Notizenblatt der historisch-statistischen Section der k.k. mährisch-schlesischen Gesellschaft zur Beförderung des Ackerbaues, der Natur- und Landeskunde, Brünn 1857, S. 53-56, 61-64, hier S. 55 (Nr. XVIII).
  • Alois Müller, Handschriften in Olmütz, in: Germania 20 (1875), S. 255f., hier S. 255 (Nr. 3). [online]
  • Moriz Grolig, Die deutschen Handschriften der Studienbibliothek in Olmütz, in: Zeitschrift des deutschen Vereines für die Geschichte Mährens und Schlesiens 31 (1929), S. 85-113, hier S. 95 (Nr. 37).
  • Georg Hofmann, Seuses Werke in deutschsprachigen Handschriften des späten Mittelalters, in: Fuldaer Geschichtsblätter 45 (1969), S. 113-206 (ohne diese Hs.).
  • Rainer Rudolf (Hg.), Heinrich von Langenstein, Erchantnuzz der sund (Texte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit 22), Berlin 1969 (ohne diese Hs.).
  • Miroslav Boháček und František Čáda, Beschreibung der mittelalterlichen Handschriften der Wissenschaftlichen Staatsbibliothek von Olmütz, bearbeitet von Franz und Maria Schäfer (Bausteine zur slavischen Philologie und Kulturgeschichte, Reihe C: Bibliographien, N.F. 1 [3]), Köln/Weimar/Wien 1994, S. 197 (Nr. 93).
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Elke Krotz
Oktober 2016

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].