Aufbewahrungsort Innsbruck, Universitäts- und Landesbibl., Fragm. 68
Fragment 1 Blatt + 1 Innenspalte + 2 Reste von 2 weiteren Blättern
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Jans von Wien: 'Weltchronik' (Strauch Nr. 5)
Blattgröße 335 x 246 mm
Schriftraum 247-252 x 183 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 40
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit 1. Hälfte 14. Jh. (Strauch S. XVIII)
Schreibsprache bair.-österr. (Strauch S. XVIII)
Abbildung ---
Literatur
  • Joseph Diemer, Kleine Beiträge zur älteren deutschen Sprache und Literatur, VIII. Bruchstück des Trojanischen Kriegs aus Jansen Enenkel's Weltchronik, in: Sitzungsberichte der phil.-hist. Classe der kaiserl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 11 (Jg. 1853), Wien 1854, S. 163-173 (mit Abdruck). [online]
  • Philipp Strauch (Hg.), Jansen Enikels Werke (MGH Deutsche Chroniken III), Hannover/Leipzig 1900, S. XVIII (Nr. 5). [online]
  • Klemens Alfen, Petra Fochler und Elisabeth Lienert, Deutsche Trojatexte des 12. bis 16. Jahrhunderts. Repertorium, in: Die deutsche Trojaliteratur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Materialien und Untersuchungen, hg. von Horst Brunner (Wissensliteratur im Mittelalter 3), Wiesbaden 1990, S. 7-197, hier S. 34.
  • Dorothea Klein, Heinrich von München und die Tradition der gereimten deutschen Weltchronistik, in: Studien zur 'Weltchronik' Heinrichs von München, Bd. 1: Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte, hg. von Horst Brunner, Redaktion: Dorothea Klein (Wissensliteratur im Mittelalter 29), Wiesbaden 1998, S. 1-112, hier S. 97 (Nr. 107).
Archivbeschreibung ---
  September 2007

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].