Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 5378
Codex
Inhalt Bl. 2r-107r = 'Passionstraktat-Kompilation' (aus Heinrichs von St. Gallen 'Passionstraktat', 'Marienleben' u.a.) (Fassung c; M4)
Bl. 107r-124r = 'Christi Leiden in einer Vision geschaut'
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Hardo Hilg, Das 'Marienleben' des Heinrich von St. Gallen. Text und Untersuchung. Mit einem Verzeichnis deutschsprachiger Prosamarienleben bis etwa 1520 (MTU 75), München 1981, S. 391, Anm. 134.
  • Karin Schneider, Rezension zu: Arnold Schromm, Die Bibliothek des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters Kirchheim am Ries. Buchpflege und geistiges Leben in einem schwäbischen Frauenstift (Studia Augustana 9), Tübingen 1998, in: ZfdA 129 (2000), S. 114-118, hier S. 117.
  • Rahel Bacher, Mgf 1030 - eine frühe deutsche Historienbibel? Untersuchungen einer spätmittelalterlichen Kompilation, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 128 (2006), S. 70-92, hier S. 85.
  • Petra Hörner (Hg.), Kompilation aus Heinrichs von St. Gallen Passionstraktat und Marienleben in drei Fassungen. Horizontal-synoptische Edition, Berlin 2009, S. 16.
  • Elisabeth Wunderle, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Handschriften aus Cgm 5255-7000 einschließlich der althochdeutschen Fragmente Cgm 5248 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,9), Wiesbaden [im Druck].
  • München. Repertorium der deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, Bd. 7: Cgm 5155-7385 [BSB Cbm Cat. 55(7 = Codices germanici. Neue Reihe, d.h. nach dem Erscheinen des gedruckten Cataloges (1866) erworbene oder nachträglich zur Aufstellung gebrachte deutsche Handschriften. Nr. 5155-7385 (handschriftl.)], S. 55f. [online]
Archivbeschreibung Maria Moser (1931) 6 Bll.
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Sine Nomine, Elisabeth Wunderle
Oktober 2016

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].