Aufbewahrungsort Prag, Nationalbibl., Cod. XVI.A.17
Codex
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-280v = Ulrich Richental: 'Chronik' (Pr)
Entstehungszeit 1464
Abbildung
  • Farbabbildung des Codex [= vollständig] via ENRICH - Manuscriptorium
  • Kat. dtspr. ill. Hss. Tafel XXVIa [= Bl. 150r (in Farbe)] und Abb. 195 [= Bl. 124v]
Literatur
(Hinweis)
  • Walther Dolch, Katalog der deutschen Handschriften der k. k. öff. und Universitätsbibliothek zu Prag. I. Teil: Die Handschriften bis etwa z. J. 1550, Prag 1909, S. 123f. (Nr. 217). [online]
  • Eugen Hillenbrand, Dacher, Gebhard, in: 2VL 2 (1980), Sp. 31f. + 2VL 11 (2004), Sp. 341, hier Bd. 2, Sp. 31.
  • Dieter Mertens, Richental, Ulrich, in: 2VL 8 (1992), Sp. 55-60, hier Sp. 67.
  • Gisela Wacker, Ulrich Richentals Chronik des Konstanzer Konzils und ihre Funktionalisierung im 15. und 16. Jahrhundert. Aspekte zur Rekonstruktion der Urschrift und zu den Wirkungsabsichten der überlieferten Handschriften und Drucke, Diss. Tübingen 2002, Anhang II, S. IX-XI. [online]
  • Rukopisné Fondy Centrálních a Cirkevních Knihoven v České Republice, Redaktor svazku: Marie Tošnerová (Průvodce Po Rukopisných Fondech V České Republice IV), Prag 2004 [Einführung in dt. Sprache unter dem Titel: Handschriften in den zentralen und kirchlichen Bibliotheken der Tschechischen Republik], S. 104 (Nr. 17).
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss und Norbert H. Ott, hg. von Ulrike Bodemann, Peter Schmidt und Christine Stöllinger-Löser, Bd. 3,5 (Chroniken), München 2011, S. 474-478 (Nr. 26B.1.6) und Tafel XXVIa und Abb. 195.
  • Die Wittelsbacher am Rhein. Die Kurpfalz und Europa. Begleitband zur 2. Ausstellung der Länder Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen, hg. durch Alfried Wieczorek u.a., Bd. 1: Mittelalter (Publikationen der Reiss-Engelhorn-Museen 60,1), Regensburg 2013, S. 399f. (Nr. D1.01) [Thomas Martin Buck].
  • ENRICH - Manuscriptorium. [online]
  Mitteilungen von Sine Nomine
September 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].