Aufbewahrungsort Königseggwald (Kr. Ravensburg), Schloßbibl., Hs. XIX, 17-3
Codex 61 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Hans Talhofer: 'Fechtbuch' (Fechtbuch des Lutold von Königsegg)
Blattgröße 305 x 230 mm
Besonderheiten 111 kolorierte Federzeichnungen; Schreibernennung auf Bl. 61r: Peter Will.
Entstehungszeit Mitte 15. Jh. (Kat. dtspr. ill. Hss. S. 51); um 1460 (Adel im Wandel S. 172f.)
Schreibsprache schwäb. (Kat. dtspr. ill. Hss. S. 52)
Abbildung
  • [Faksimile]
  • Kat. dtspr. ill. Hss. Abb. 21-22 [= S. 18, 121]
  • Stangier S. 75 [= S. 18-19, 20-21], 76-77 [= S. 34-35], 78 [= S. 42-43, 44-45] (in Farbe)
  • Adel im Wandel S. 172 [= S. 2-3], S. 173 [= S. 42-43, 44-45] (in Farbe)
Literatur
(Hinweis)
  • Adel im Wandel. 200 Jahre Mediatisierung in Oberschwaben. Katalog zur Ausstellung in Sigmarinegen vom 13. Mai bis 29. Oktober 2006, hg. von Casimir Bumiller, Ostfildern 2006, S. 172f. (Nr. V.3).
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann und Christine Stöllinger-Löser, Bd. 4/2 (Lfg. 1/2) (Fecht- und Ringbücher, von Rainer Leng), München 2008, S. 51-54 (Nr. 38.3.5) und Abb. 21-22. [online]
  • Thomas Stangier, Ich hab hertz als ein leb... Zweikampfrealität und Tugendideal in den Fechtbüchern Hans Talhoffers und Paul Kals, in: Ritterwelten im Spätmittelalter. Höfisch-ritterliche Kultur der Reichen Herzöge von Bayern-Landshut. Ausstellungskatalog (Schriften aus den Museen der Stadt Landshut 29), Landshut 2009, S. 73-93, hier S. 74-78.
  • [Faksimile] Der Königsegger Codex. Die Fechthandschrift des Hauses Königsegg, Text- und Kommentarband, hg. von Johannes Graf zu Königsegg-Aulendorf und André Schulze, Darmstadt 2010.
  • Eric Burkart, Die Aufzeichnung des Nicht-Sagbaren. Annäherung an die kommunikative Funktion der Bilder in den Fechtbüchern des Hans Talhofer, in: Zweikämpfer. Fechtmeister – Kämpen – Samurai, hg. von Christian Jaser und Uwe Israel (Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung 19,2), Berlin 2014, S. 253-301, hier bes. S. 279-286.
  • Regina Cermann, "Astantes stolidos sic immutabo stultos". Von nachlässigen Schreibern und verständigen Buchmalern. Zum Zusammenspiel von Text und Bild in Konrad Kyesers 'Bellifortis', in: Wege zum illuminierten Buch. Herstellungsbedingungen für Buchmalerei in Mittelalter und früher Neuzeit, hg. von Christine Beier und Evelyn Theresia Kubina, Wien/Köln/Weimar 2014, S. 245–270, hier S. 267 (Anm. 75). [online]
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Regina Cermann, Marco Heiles
Klaus Graf (Aachen) / Ralf G. Päsler (Marburg), Dezember 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].