Aufbewahrungsort Prag, Nationalbibl., Cheb MS. 46/92 (26)
[früher Eger / Cheb (Böhmen), Franziskanerkloster, Cod. 46/92]
Codex
Beschreibstoff Papier
Inhalt Geistliche Sammelhandschrift
Bl. 1r-2v = Heinrich Kannengießer: Schuldbekenntnis der kranken Schwester vor ihrem Beichtvater, der Mutter Äbtissin und allen Schwestern
Item die nach geschrieben schuld hat gelert der wirdig vater vicarius heinricus kandelgießer vnd ein jetliche swester mag sie sprechen in irer kranckheit ee die weil sie noch pey vernufft ist vor dem wirdigen vater peichtiger vnd der muter abtissin vnd allen swestern. vnd also an heben wirdiger vater ich pit euch erlawbt mir vmb gotes willen zu sprechen vnd wenn er spricht ja So schol die kranck swester sprachen wirdiger vater ich bekenn vor got ...---... ob ich ymant mit worten oder wercken vnd meinen poßen ebenpilden betrubt oder geergert het sprich ich mein schuld dar fur vnd beger vmb gotes willen vergebung vnd got fur mich zu piten im leben vnd tod etc.
Bl. 2v-5r = (Ps.-)Anselm von Canterbury: 'Admonitio morienti', dt.
Sanctus hanshelmus hat gemacht die nach geschriben frag vnd sein bewert vnd auff geseczt worden in dem general capitel das man einen yeden pruder unde swester schol fragen die nach geschriben frag ee ir das gesprech verligt vnd die kranck swester schol auch dar auff antworten vnd hebt sich die erst frag also an nen sie pey irem namen vnd sel sprich also Liebe swester pistu des froh das du in cristenlichen gelauben stirbst So antwurt ja ...---... So wil ich verdampt sein wigt aber dein roßen varbes plut fur mein sund O sußer herr ihesus mein aller liebster herr so will ich sicherlichen behalten werden.
Bl. 5r-7v = Gebet für Sterbende
Das nach geschriben gepet schol man sterbenden menschen for peten vnd ob es ein krancker mensch mit dem mund nit kan nach gesprechen So sprech es in seinen herczen wan es ist gar ein nucz kreftig gepet O suster ihesu O aller miltster ihesu ein sun der junckfrawen maria vol aller genaden vnd parmherczigkeit ...---... Der da suß ist vber alle ding was ist ihesus ein weck der warheit vnd das leben vnd ein frucht der junckfrawen maria Amen.
Bl. 7v-8v = Gebet für Sterbende, Augustinus zugeschrieben
Sankt Augustinus hat das gepetlein gesprochen da er sterben scholt O herr ihesu criste du pist mein got vnd pist mein parmherczigkeit vnd pist mein zu flucht ...---... Herr gib mir das ich rw vnd entschlaff in deinem ewigen frid Amen.
Bl. 8v-10r = Gebet und acht Verse aus dem Psalter
Aber ein gut nucz gepet vnd sein acht vers auß dem psalter O herr erleucht mir mein augen das sie mir nymer entslaffen in dem tod ...---... O du gekreuczigter ihesus erparm dich vber mich Amen.
Bl. 10v-17v = Gebet für eine Schwester in Todesnot
Hie nach volget der proficiscere zu teuuczs den man einer swester mag for leßen in todes noten Cristen sel var von dißer werlt Jn gotes nomen des almechtigen vaters der dich geschaffen hat ...---... vnd von dem ewigen tod erlost werden durch christum vnsern herrn Amen.
Entstehungszeit 15./16. Jh.
Abbildung ---
Literatur
(Hinweis)
  • Václav Bok, K německým rukopisům a starým tiskům knihovny chebských františkánů, in: Sborník Chebského muzea 2000, Cheb 2001, S. 38-43 [S. 43 Zusammenfassung in dt. Sprache: Zu einigen deutschen Handschriften und alten Drucken der Bibliothek der Egerer Franziskaner], hier S. 38.
  • Rukopisné Fondy Centrálních a Cirkevních Knihoven v České Republice, Redaktor svazku: Marie Tošnerová (Průvodce Po Rukopisných Fondech V České Republice IV), Prag 2004 [Einführung in dt. Sprache unter dem Titel: Handschriften in den zentralen und kirchlichen Bibliotheken der Tschechischen Republik], S. 187.
Archivbeschreibung ---
  Miloš Dostál (Prag), April 2010