Aufbewahrungsort Melk, Stiftsbibl., Cod. 361 (984; -)
Codex I + 276 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Der Heiligen Leben' [Sommerteil] (Me1)
Blattgröße 370 x 260 mm
Schriftraum 310 x 195 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 48
Entstehungszeit 2. Hälfte 15. Jh. (Williams-Krapp S. 210)
Schreibsprache schwäb. (Williams-Krapp S. 210)
Abbildung ---
Literatur
  • [Vinzenz Staufer], Catalogus codicum manu scriptorum, qui in bibliotheca monasterii Mellicensis O.S.B. servantur, Bd. 3 [handschriftlich], Melk [um 1889], S. 1315.
  • Karl Firsching, Die deutschen Bearbeitungen der Kilianslegende unter besonderer Berücksichtigung deutscher Legendarhandschriften des Mittelalters (Quellen und Forschungen zur Geschichte des Bistums und Hochstifts Würzburg 26), Würzburg 1973, S. 73 (Nr. 15).
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 210f.
  • Margit Brand, Kristina Freienhagen-Baumgardt, Ruth Meyer und Werner Williams-Krapp (Hg.), Der Heiligen Leben, Bd. I: Der Sommerteil (Texte und Textgeschichte 44), Tübingen 1996, S. XXI.
  • Christine Glaßner, Katalog der deutschen Handschriften des 15. und 16. Jahrhunderts des Benediktinerstiftes Melk. Katalogband (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 492; Veröffentlichungen zum Schrift- und Buchwesen des Mittelalters III,3), Wien 2016, S. 168-170.
Archivbeschreibung ---
  Christine Glaßner, August 2017