Aufbewahrungsort Jena, Universitäts- und Landesbibl., Ms. G.B. f. 3
Codex 336 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Alphabetum divinum' (dt.)
Blattgröße 420 x 290 mm
Besonderheiten Geschrieben von Felicitas Lieberin im Dominikanerinnenkloster Medlingen (vgl. Bl. 332va).
Entstehungszeit 1502 (vgl. Bl. 332va)
Abbildung Ott/Wijsman Abb. 23
Literatur
  • Klaus Graf, Thomas Finck. Arzt, Benediktiner in Blaubeuren und Kartäuser in Güterstein, in: Tübingen in Lehre und Forschung um 1500, hg. von Sönke Lorenz, Dieter Bauer und Oliver Auge (Tübinger Bausteine zur Landesgeschichte 9), Sigmaringen 2008, S. 159-175, hier S. 172, Anm. 63. [online]
  • Bettina Klein-Ilbeck und Joachim Ott unter Mitarbeit von Gerhardt Powitz und Bernhard Tönnies, Die Handschriften der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, Bd. 2: Die mittelalterlichen lateinischen Handschriften der Signaturreihen außerhalb der Electoralis-Gruppe, Wiesbaden 2009, S. 27, Anm. 52; vgl. S. 26-31.
  • Joachim Ott unter Mitarbeit von Hanno Wijsman, Die Handschriften der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, Bd. III: Die mittelalterlichen französischen Handschriften der Electoralis-Gruppe; mittelalterliche Handschriften weiterer Signaturenreihen (Abschluss), Wiesbaden 2016, S. 105-107 und Abb. 23.
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis 1) Diese Hs. war in der Forschung bisher nicht bekannt; die Kurzbeschreibung beruht auf den Angaben von Joachim Ott (Jena). Zu klären bleibt, ob die Hs. das vollständige Werk enthält (wie bislang nur London, British Libr., Ms. Add. 16277).
2) Zur Schreiberin und den beiden Dominikanerinnenklöstern Medlingen und Maria Medingen vgl. Klaus Graf in Archivalia (4.9.2007) mit Beschreibung dieser Hs. (nach Joachim Ott, Jena)
  Mitteilungen von Sine Nomine
Gisela Kornrumpf (München), Mai 2016