Aufbewahrungsort Graz, Dominikanerkonvent, Cod. 6156
[früher Privatbesitz Graz (1)]
Codex Umfang nicht bestimmt
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Das Buch von geistlicher Armut' (B) (Register und Text)
Blattgröße
Spaltenzahl 1
Entstehungszeit 1434 (Kolophon Bl. ccxxijr [Denifle S. III, 212])
Schreibort Strassburg (Kolophon Bl. ccxxijr; vgl Denifle S. 212)
Abbildung ---
Literatur
  • Heinrich Seuse Denifle (Hg.), Das Buch von geistlicher Armuth, bisher bekannt als Johann Taulers Nachfolgung des armen Lebens Christi, München 1877, S. III, 212. [online]
  • Julian G. Plante, Checklist of Manuscripts microfilmed for the Monastic Manuscript Microfilm Library, Saint John's University, Collegeville, Minnesota, Vol. I, part 2, Collegeville/Minnesota 1974 (ohne diese Hs.).
  • Thomas Kaeppeli, Scriptores Ordinis Praedicatorum Medii Aevi, Bd. III: I-S, Rom 1980, S. 20 (Nr. 2688).
  • Maria Mairold, Die datierten Handschriften in der Steiermark außerhalb der Universitätsbibliothek Graz bis zum Jahre 1600, 1. Teil: Text, 2. Teil: Tafeln (Katalog der datierten Handschriften in lateinischer Schrift in Österreich VII), Wien 1988 (ohne diese Hs.).
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis 1) "Aus dem Kloster Hasslach stammend" (Denifle S. III)
2) Identifizierung der verschollen geglaubten Handschrift (Privatbesitz Graz [1]; vgl. Denifle S. III, Sigle B) durch Richard F. Fasching im Juni 2012 aufgrund einiger Fotografien (im Besitz von Werner Williams-Krapp) (VD, Incipit Register sowie Incipit und Explicit des 'Buchs von geistlicher Armut'). Nicht geprüft wurde, ob der Codex - analog zur Hs. Leipzig, UB, Ms. 560 (vgl. Denifle Sigle A) - weitere Texte enthält. Kaeppeli Scriptores III (1980), S. 20 (Nr. 2688) führt die Hs. (mit der abweichenden Jahresangabe 1437) jedenfalls unter den Predigten Johannes Taulers auf.
  Richard F. Fasching (Winterthur), Juni 2012

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].