Aufbewahrungsort Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Hs. 111428
[früher Hs. Pharm. Mus. 2° 2033 (Nw. 5a); davor Privatbesitz Antiquariat Ludwig Rosenthal, München, Nr. 1909/120,200; davor Privatbesitz Antiquariat Ludwig Rosenthal, München, Nr. 1898/100,1096]
Codex noch 4 + 212 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Konrad von Megenberg: 'Buch der Natur'
Blattgröße 282 x 204 mm
Spaltenzahl 2
Besonderheiten Auf dem vorderen Spiegel koloriertes Exlibris (272 x 188 mm) mit den Initialen H. C. V. F. T. O. R. (= Hanß Caspar von Flaxland Teutsch Ordenß Ritter)
Entstehungszeit Ende 15. Jh. (Isphording S. 122); die Datierung in das 14. Jh. in den beiden Rosenthal-Katalogen ist nicht haltbar.
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Ludwig Rosenthal, Catalog 100, S. 194 [= vorderer Spiegel]
  • Isphording S. 123 [= Bl. 162v/163r (in Farbe)]
Literatur
  • Ludwig Rosenthal. Catalog 100. Seltene und kostbare Werke aus allen Fächern [...], München [1898], S. 193f. (Nr. 1096).
  • Ludwig Rosenthal. Katalog 120. Manuscripts - Handschriften - Manuscrits (800-1500), München [ca. 1909], S. 24 (Nr. 200).
  • Gerold Hayer, Die Überlieferung von Konrads von Megenberg 'Buch der Natur'. Eine Bestandsaufnahme, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 408-423, hier S. 421 (unter der früheren Signatur).
  • Walter Buckl, Megenberg aus zweiter Hand. Überlieferungsgeschichtliche Studien zur Redaktion B des 'Buchs von den natürlichen Dingen' (Germanistische Texte und Studien 42), Hildesheim/Zürich/New York 1993, S. 310 (Sigle N3; unter der früheren Nürnberger Signatur).
  • Die Schwenke-Sammlung gotischer Stempel- und Einbanddurchreibungen nach Motiven geordnet und nach Werkstätten bestimmt und beschrieben von Ilse Schunke, fortgeführt von Konrad von Rabenau, Teil II: Werkstätten (Beiträge zur Inkunabelkunde III,10), Berlin 1996, S. 36 (nur Nennung der Signatur; ohne weitere Angaben).
  • Gerold Hayer, Konrad von Megenberg, 'Das Buch der Natur'. Untersuchungen zu seiner Text- und Überlieferungsgeschichte (MTU 110), Tübingen 1998, S. 51 (zum damaligen Zeitpunkt nicht auffindbar).
  • Eduard Isphording, Kräuter und Blumen: Kommentiertes Bestandsverzeichnis der botanischen Bücher bis 1850 in der Bibliothek des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg, Nürnberg 2008, S. 122f. (Nr. 21).
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Die Übermittlung der aktuellen Signatur und den Hinweis auf die Publikation von E. Isphording verdanken wir einer Auskunft von Andrea Kollinger (Nürnberg).
  Mitteilungen von Andrea Kollinger
Februar 2013