Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. Ser. nova 4001
[früher Privatbesitz Julius Bogensberger, Graz (2)]
Fragment 1 Doppelblatt
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Edolanz' (B)
Blattgröße 234 x 160 mm
Schriftraum 175 x 135 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 32
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit Mitte 14. Jh. (Menhardt S. 1515)
Schreibsprache bair.-österr. (Schönbach S. 280; Menhardt S. 1515); bair. (Schiewer S. 244)
Abbildung Schiewer S. 262-264 (Abb. 5-7) [= vollständig]
Literatur
  • Anton Schönbach, Neue Bruchstücke des Edolanz, in: ZfdA 25 (1881), S. 271-287 (mit Abdruck). [online]
  • Heinrich Meyer-Benfey (Hg.), Mittelhochdeutsche Übungsstücke, 2. Auflage, Halle a.d. Saale 1921, S. 145, 147-150 (Nr. 17) (mit Abdruck).
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 3 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 1515. [online]
  • Otto Mazal, Katalog der abendländischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek. "Series nova" (Neuerwerbungen), Teil 4: Cod. Ser. n. 4001-4800 (Museion. Veröffentlichungen der Österr. Nationalbibliothek, N.F. IV,2,4), Wien 1975, S. 1. [online]
  • István Németh, Handschriften und Inkunabeln Kärntner Provenienz in der Österreichischen Nationalbibliothek, in: Carinthia I. Zeitschrift für geschichtliche Landeskunde von Kärnten 174 (1984), S. 173-192, hier S. 188 (Nr. 72).
  • Hans-Jochen Schiewer, Ein ris ich dar vmbe abe brach / Von sinem wunder bovme. Beobachtungen zur Überlieferung des nachklassischen Artusromans im 13. und 14. Jahrhundert, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 222-278, hier S. 244 (Nr. 4), 262-264 (Abb. 5-7). [online]
Archivbeschreibung ---
  Januar 2005