Aufbewahrungsort Oxford, Bodleian Libr., MS Germ. d. 1, f. 5-6
Fragment 2 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Buch von Troja nach Guido de Columnis'
Blattgröße 188 x 178 mm
Schriftraum 163 x 120 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl [32]
Besonderheiten illustriert (Online-Katalogbeschreibung der Bodl. Library)
Entstehungszeit um 1440 (Online-Katalogbeschreibung der Bodl. Library); 15. Jh. (Priebsch S. 185, Madan S. 826)
Schreibsprache obd.
Abbildung Farbabbildung im Internet [= Bl. 5r/Bl. 6r]
Literatur
(Hinweis)
  • Robert Priebsch, Deutsche Handschriften in England, Bd. 1, Erlangen 1896, S. 185 (Nr. 183). [online]
  • Falconer Madan, A summary catalogue of Western manuscripts in the Bodleian Library at Oxford which have not hitherto been catalogued in the quarto series: with references to the Oriental and other manuscripts, Vol. V, Nos. 24331-31000, Oxford 1905, S. 826 (mit alter Signatur "30530"). [online]
  • Fritz Saxl und Hans Meier, Verzeichnis astrologischer und mythologischer illustrierter Handschriften des lateinischen Mittelalters III: Handschriften in englischen Bibliotheken 1, hg. von Harry Bober, London 1953, S. 383f.
  • Otto Pächt and Jonathan J. G. Alexander, Illuminated manuscripts in the Bodleian Library, Oxford, Bd. 1: German, Dutch, Flemish, French and Spanish schools, Oxford 1966, S. 12 (Nr. 158).
  • Volker Zapf, Buch von Troja nach Guido de Columnis, in: Deutsches Literatur-Lexikon. Das Mittelalter, hg. von Wolfgang Achnitz, Bd. 5: Epik und Kleinformen, Berlin/Boston 2013, Sp. 1275-1278, hier Sp. 1276.
Archivbeschreibung G. Schaafs (1905) 7 Bll.
Ergänzender Hinweis Die Ausführung der Miniaturen ähnelt denen der lateinischen Fassung des Trojabuchs Guidos de Columnis im Clm 61. Weitere kunsthistorische Parallelen ergeben sich zu den Tafeln des Wurzacher Altars in Ulm (Pächt/Alexander S. 12). 
(Online-Katalogbeschreibung der Bodl. Library)
  Mitteilungen von Sine Nomine, Teresa Traupe
jw / ddw, Oktober 2019