Aufbewahrungsort Leipzig, Universitätsbibl., Ms. 1711a
Fragment 10 Einzelblätter und 15 Blatthälften
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Bairisch-österreichisches Buch von Troja' (früher: 'Buch von Troja II') (Le)
Blattgröße 300 x 210 mm
Schriftraum 200 x 140 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 40
Entstehungszeit um 1455 (Eisermann S. 146, Anm. 10)
Schreibsprache mittelbair. (Eisermann S. 146, Anm. 10)
Abbildung Döring/Eisermann S. 41 [= Bl. 9v (in Farbe)]
Literatur
  • Karin Schneider, 'Buch von Troja II', in: 2VL 1 (1978), Sp. 1100f. (ohne diesen erst später entdeckten Textzeugen).
  • Thomas Döring und Falk Eisermann, Unerwartete Schätze in Meister Jörgs Klebepappen, in: Journal. Mitteilungen und Berichte für die Angehörigen und Freunde der Universität Leipzig. Heft 7/2005, S. 40f. [online]
  • Falk Eisermann, "Lieber Meister Jörg". Briefe an einen Meißener Buchbinder der Reformationszeit, in: Thomas Müntzer - Zeitgenossen - Nachwelt. Siegfried Bräuer zum 80. Geburtstag, hg. von Hartmut Kühne, Hans-Jürgen Goertz, Thomas T. Müller und  Günter Vogler (Thomas-Müntzer-Gesellschaft e.V. Veröffentlichungen 14), Mühlhausen 2010, S. 143-161, hier S. 146.
  • Heribert A. Hilgers und Heinz Thoelen (Hg.), Das Bairisch-österreichische Buch von Troja ('Buch von Troja II'). Kritische Ausgabe (Wissensliteratur im Mittelalter 48), Wiesbaden 2012, S. 485-495.
Archivbeschreibung ---
  Falk Eisermann (Berlin), März 2012

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].