Aufbewahrungsort Weimar, Herzogin Anna Amalia Bibl., Cod. Quart 51
Codex
Besonderheiten Die Handschrift wurde vom gleichen Erfurter Kartäuser (frater N.) geschrieben wie Berlin, Staatsbibl., Ms. theol. lat. oct. 89.
Abbildung Eifler S. 111 (Abb. 4) [= Bl. 151r], S. 118 (Abb. 5) [= Bl. 57r], S. 122 (Abb. 6) [= Bl. 121v], S. 124 (Abb. 7) [= Bl. 54v] (jeweils Ausschnitte)
Literatur
(Hinweis)
  • Paul Lehmann, Bistum Mainz. Erfurt (Mittelalterliche Bibliothekskataloge Deutschlands und der Schweiz II), München 1928, S. 308f. (D 5primo). [online]
  • Balázs J. Nemes, Von der Schrift zum Buch - vom Ich zum Autor. Zur Text- und Autorkonstitution in Überlieferung und Rezeption des 'Fließenden Lichts der Gottheit' Mechthilds von Magdeburg (Bibliotheca Germanica 55), Tübingen/Basel 2010, S. 539 (Register).
  • Matthias Eifler, "Ich habe sehr neugierig gesucht und gelesen und fast alle Bücher der Bibliothek unseres Hauses durchgelesen". Beobachtungen zur Lektüre- und Studienpraxis in der Erfurter Kartause am Beispiel der Sammelhandschrift des Bruders N., in: Mitteilungen des Vereins für die Geschichte und Altertumskunde von Erfurt 73 (2012), S. 103-132.
  • Matthias Eifler, unter Verwendung der Vorarbeiten von Betty C. Bushey, Die lateinischen Handschriften bis 1600, Bd. 2: Quarthandschriften (Q) (Bibliographien und Kataloge der Herzogin Anna Amalia Bibliothek zu Weimar), Wiesbaden 2012, S. 280-331.
  • Matthias Eifler, Katalogisierung der lateinischen Handschriften bis 1600 der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar (2. Teilprojekt: Quarthandschriften). Vorläufige Beschreibungen. [online]
Archivbeschreibung Kurt Vogtherr (1935) 12 Bll.
  Mitteilungen von Balázs J. Nemes, Sine Nomine
Februar 2020