Aufbewahrungsort Kiel, Universitätsbibl., Cod. ms. Bord. 16
Codex
Abbildung Lipphardt Abb. 16 [= Bl. 1r]
Literatur
(Hinweis)
  • Henning Ratjen, Zur Geschichte der Kieler Universitätsbibliothek, Kiel 1862, S. 47f. (Nr. 16). [online]
  • Emil Steffenhagen, Die Bordesholmer Bibliothek, in: Die Klosterbibliothek zu Bordesholm und die Gottorfer Bibliothek. Drei bibliographische Untersuchungen, hg. von Emil Steffenhagen und August Wetzel, Kiel 1884, S. 3–78, hier S. 49. [online]
  • Gustav Kühl, Die Bordesholmer Marienklage, hg. und eingeleitet von G. K., in: Jahrbuch des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung / Niederdeutsches Jahrbuch 24 (1898), S. 1-75, S. 148 (Berichtigungen) [und Musikbeilage: Die Noten der Bordesholmer Marienklage (S. 1-14)], hier S. 3f. [online]
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in Skandinavien, Schleswig-Holstein, Mecklenburg und Vorpommern. Zweiter Reisebericht, Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse 1900 (Beiheft), Göttingen 1900, S. 143f. [online]
  • Wilhelm Thomas, Mittelniederdeutsche Osterlieder aus vorreformatorischer Zeit I, in: Jahrbuch für Liturgik und Hymnologie 9 (1964), S. 121-126, hier S. 122f., Anm. 3.
  • Walther Lipphardt, Studien zur Musikpflege in den mittelalterlichen Augustiner-Chorherrenstiften des deutschen Sprachgebietes, in: Jahrbuch des Stiftes Klosterneuburg N.F. 7 (1971), S. 7-102, hier S. 45 und passim und Abb. 16.
  • Walter Salmen, Musikgeschichte Schleswig-Holsteins von der Frühzeit bis zur Reformation (Quellen und Studien zur Musikgeschichte Schleswig-Holsteins 2), Neumünster 1972, S. 63.
Archivbeschreibung ---
  September 2012